SPD begrüßt aktuelle Arbeiten in Schulen und Kindertagesstätten

Am 30. August startet das neue Schuljahr. Bis dahin wird der Eigenbetrieb Dormagen voraussichtlich 4,5 Millionen Euro in Renovierungen und Neubauten investiert haben, um das Lernumfeld für Schülerinnen und Schüler sowie die Raumsituation in den Kindergärten zu verbessern. „Nachdem nun auch die letzten noch genutzten Klassen der ehemaligen Hauptschule für die Sekundarschule zur Verfügung stehen, können die notwendigen Sanierungen und Modernisierungen jetzt auch im Hinblick auf die beschlossene Vierzügigkeit umgesetzt werden“, freut sich Rotraud Leufgen, stellvertretende Vorsitzende im Betriebsausschuss Eigenbetrieb. „Damit wird dann auf Dauer ein Lernumfeld angeboten, das für eine adäquate Förderung der Kinder und Jugendlichen Voraussetzung ist.“

Glücklich sind Birgit Burdag, schulpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und Rotraud Leufgen, dass es für die angespannte Raumsituation an der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule nun doch zu einer kurzfristigen Lösung gekommen ist, die die Errichtung eines neuen Oberstufentrakts in Modulbauweise ermöglicht. „Nachdem uns zunächst mitgeteilt werden musste, dass sich die Baumaßnahme aufgrund fehlender Angebote verzögert, freuen wir uns natürlich besonders über diese Nachricht“, so Birgit Burdag. Geplant ist, dass die neuen Klassenräume bereits nach den Ferien bezogen werden können.

Mit der Sanierung vieler Schultoiletten und Renovierungsarbeiten führt der Eigenbetrieb auch in diesem Bereich dringend notwendige Maßnahmen durch. Für die Sanierung der Aula am Bettina-von-Arnim-Gymnasium sind erste Arbeiten im Gange. Durch die baulichen Erweiterungen von Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen kann auf die wachsende Betreuungsnachfrage reagiert werden. „Die vielen kleinen und größeren Maßnahmen an den Schulen, die u. a. mit Hilfe von Förderprogrammen finanziert werden, die noch von der alten rot-grünen Landesregierung aufgelegt wurden, werden schon in diesem Jahr zu einer spürbaren Verbesserung in Schulen und Kindertagesstätten führen“, ist sich Bernhard Schmitt, Vorsitzender der SPD-Fraktion, sicher. „Trotz aller Kritik, die in der Vergangenheit erfolgte, möchten wir deshalb an dieser Stelle dem Eigenbetrieb für seinen Einsatz in den Sommermonaten ausdrücklich danken.“

(18.08.2017 - Fraktion)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD unterstützt die Lebenshilfe bei Bauvorhaben auf dem Schwimmbadgelände in Nievenheim
In der „Woche der Begegnung“ besuchten Bürgermeister Erik Lierenfeld sowie einige Vorstandsmitglieder der SPD Nievenheim das Wohnheim der Lebenshilfe in Nievenheim. Der Leiter der Einrichtung Olaf Ackerschott berichtete über seinen Wunsch, auf einem Teil des Grundstücks des ehemaligen ... weiterlesen

(17.05.2018- Fraktion / OV Nievenheim)

Werden Übernachtungsangebote in Kitas Opfer der Bürokratie?
Foto Zum ersten Mal nicht zuhause und ohne die engsten Angehörigen irgendwo zu übernachten, ist für Kinder ein großer Schritt. „Viele Vorschulkinder machen diese wichtige Erfahrung der Loslösung im Schutz des Kindergartens und im Kreis ihrer Erzieher/innen und Freunde“, weiß der jugendpolitische ... weiterlesen

(16.05.2018- Fraktion)

Woche der Begegnung: „Politik zum Anfassen“
Foto Eine durchweg positive Resonanz zieht die SPD Dormagen für die dritte Auflage der Veranstaltungsreihe „Woche der Begegnung. In der Zeit vom 7. bis zum 13. Mai konnten die Dormagenerinnen und Dormagener die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker einschließlich des Bürgermeisters zu Gesprächen oder ... weiterlesen

(15.05.2018- Stadtverband)

Schulhöfe sind keine Parkplätze
Birgit Burdag und Rotraud Leufgen, SPD-Fachpolitikerinnen für Schulthemen, ärgern sich. Bei Vor-Ort-Terminen mussten sie feststellen, dass auf verschiedenen Schulhöfen am späteren Nachmittag und frühen Abend unberechtigterweise Autos parkten. „In unserer Stadt sind Schulhöfe öffentliche ... weiterlesen

(11.05.2018- SPD-Fraktion)

Wohnungsbau, Digitalisierung und Verkehr Themen beim Mai-Empfang der SPD
Foto Der sehr gut besuchte Mai-Empfang der SPD am Montagabend in der Dormagener Kulturhalle bot den Gästen unter anderem ausreichend Gelegenheit, sich bei Gesprächen in entspannter Atmosphäre auszutauschen, Anregungen zu geben oder aufzunehmen oder sich kennenzulernen. Demzufolge zeigte sich ... weiterlesen

(09.05.2018- Stadtverband)

» Meldungsarchiv

Foto Foto