Schulhöfe sind keine Parkplätze

Birgit Burdag und Rotraud Leufgen, SPD-Fachpolitikerinnen für Schulthemen, ärgern sich. Bei Vor-Ort-Terminen mussten sie feststellen, dass auf verschiedenen Schulhöfen am späteren Nachmittag und frühen Abend unberechtigterweise Autos parkten. „In unserer Stadt sind Schulhöfe öffentliche Spielplätze, sobald Unterricht und OGS-Betreuung zu Ende sind“, macht Birgit Burdag deutlich. Rotraud Leufgen sieht in den abgestellten Kraftfahrzeugen nicht nur Einschränkungen des Bewegungsraumes für spielenden Kinder: „Die Gefahrenmomente durch ein- und ausfahrenden Fahrzeuge sind nicht akzeptabel!“ Es könne nicht angehen, dass Autofahrer Kindern ihrer Spielfläche wegnähmen, nur um beispielsweise den Fußweg zwischen Parkplatz und Sporthalle zu verkürzen.

Aus diesem Grund hat die SPD bei der Verwaltung angefragt, wie sichergestellt wird, dass die Schulhöfe nicht zweckentfremdet genutzt werden. In diesem Zusammenhang bittet sie zudem um Mitteilung, ob alle städtischen Schulhöfe auch in den vorgesehen Zeiten als Spielplätze für die Kinder frei zugängig sind.

(11.05.2018 - SPD-Fraktion)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD begrüßt „Bargeldloses Handy-Parken“
Foto Seit Samstag sind die ersten Parkplätze in Dormagen im digitalen Zeitalter angekommen: Die Parkgebühren können dort mittels einer Handy-App in Zukunft auch bargeldlos beglichen werden. Bereits im Juni 2011 hatte die SPD-Fraktion einen Antrag gestellt, um ein Handy-Parksystem als Service-Leistung ... weiterlesen

(03.12.2018- Fraktion)

SPD informiert über Konzepte für bezahlbaren Wohnraum
Um bezahlbaren Wohnraum geht es beim nächsten Info-Stand der SPD Dormagen, der am kommenden Samstag, 1. Dezember, von 10 bis 13 Uhr auf dem Rathausplatz in der Innenstadt aufgebaut wird. Interessierte können dann mit dem SPD-Fraktionsvorsitzenden und dem designierten Landratskandidaten Andreas ... weiterlesen

(26.11.2018- Stadtverband)

» Meldungsarchiv

Foto Foto