Woche der Begegnung: „Politik zum Anfassen“

Foto Eine durchweg positive Resonanz zieht die SPD Dormagen für die dritte Auflage der Veranstaltungsreihe „Woche der Begegnung. In der Zeit vom 7. bis zum 13. Mai konnten die Dormagenerinnen und Dormagener die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker einschließlich des Bürgermeisters zu Gesprächen oder zum Kennenlernen zu sich einladen.

Auch in diesem Jahr waren die Termine vielfältig: Im Haus der Lebenshilfe stellten die Bewohner viele Fragen nach den Aufgaben und dem Tagesablauf des Bürgermeisters, der Besuch des Eselparks in Zons gab einmal mehr Anlass, für Spenden und um Förderer für die Einrichtung zu werben. Beim Treffen mit der Bürgerinitiative „Lebenswertes Delrath“ waren fehlende Grünflächen und zukünftige Gewerbeflächen Thema, der Besuch der Dormagener Tafel verdeutlichte Leistung und auch Belastung der ehrenamtlichen Helfer sowie die beengten Platzverhältnisse. Das „Küchenteam“ der AWO-Begegnungsstätte informierte über seine Arbeit und lud auch gleich zu einem leckeren Mittagessen ein. In der KiTa „Rappelkiste“ wurde schnell klar, dass Kinder beim Trommeln nicht nur ihr Rhythmusgefühl sowie Koordinations- und Konzentrationsvermögen verbessern, sondern sich auch richtig auspowern können. Beim Besuch des Wassersportclubs Dormagen wurde sowohl über Leistungssport und Jugendarbeit als auch über die Verschmutzung des Rheinufers geredet. Auch das Deutsche Rote Kreuz und die Frauenberatungsstelle nahmen die Gelegenheit wahr, ihre Einrichtungen einmal ausführlich vorzustellen. Drei SPD-Stadträte nahmen zudem an der Bittprozession der Zonser Kirchengemeinde St. Martinus teil und genossen den andächtigen Gang in den frühen Morgenstunden sowie das anschließende gemeinsame Frühstück. Natürlich fehlte auch der traditionelle Grillstand nicht, bei dem Würstchen gegen eine Spende für einen guten Zweck abgegeben wurden. Alle Gespräche – ob im größeren oder auch ganz privaten Rahmen geführt - gaben tiefe Einblicke in das vor Ort geleistete Engagement und die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger. Die gemachten Erfahrungen fließen nun in die politische Arbeit mit ein, Anliegen werden aufgenommen und noch offene Fragen beantwortet.

Der SPD-Maiempfang zu Beginn und ein Infostand zum Ende der Dialogwoche, bei dem anlässlich des bevorstehenden Muttertags Rosen verteilt wurden, bildeten den passenden Rahmen. Schon jetzt ist klar, dass es auch 2019 eine „Woche der Begegnung gibt“, denn die „Politik zum Anfassen“ gibt es in den Augen der meisten Bürgerinnen und Bürger viel zu wenig.

(15.05.2018 - Stadtverband)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD unterstützt die Lebenshilfe bei Bauvorhaben auf dem Schwimmbadgelände in Nievenheim
In der „Woche der Begegnung“ besuchten Bürgermeister Erik Lierenfeld sowie einige Vorstandsmitglieder der SPD Nievenheim das Wohnheim der Lebenshilfe in Nievenheim. Der Leiter der Einrichtung Olaf Ackerschott berichtete über seinen Wunsch, auf einem Teil des Grundstücks des ehemaligen ... weiterlesen

(17.05.2018- Fraktion / OV Nievenheim)

Werden Übernachtungsangebote in Kitas Opfer der Bürokratie?
Foto Zum ersten Mal nicht zuhause und ohne die engsten Angehörigen irgendwo zu übernachten, ist für Kinder ein großer Schritt. „Viele Vorschulkinder machen diese wichtige Erfahrung der Loslösung im Schutz des Kindergartens und im Kreis ihrer Erzieher/innen und Freunde“, weiß der jugendpolitische ... weiterlesen

(16.05.2018- Fraktion)

Woche der Begegnung: „Politik zum Anfassen“
Foto Eine durchweg positive Resonanz zieht die SPD Dormagen für die dritte Auflage der Veranstaltungsreihe „Woche der Begegnung. In der Zeit vom 7. bis zum 13. Mai konnten die Dormagenerinnen und Dormagener die sozialdemokratischen Kommunalpolitiker einschließlich des Bürgermeisters zu Gesprächen oder ... weiterlesen

(15.05.2018- Stadtverband)

Schulhöfe sind keine Parkplätze
Birgit Burdag und Rotraud Leufgen, SPD-Fachpolitikerinnen für Schulthemen, ärgern sich. Bei Vor-Ort-Terminen mussten sie feststellen, dass auf verschiedenen Schulhöfen am späteren Nachmittag und frühen Abend unberechtigterweise Autos parkten. „In unserer Stadt sind Schulhöfe öffentliche ... weiterlesen

(11.05.2018- SPD-Fraktion)

Wohnungsbau, Digitalisierung und Verkehr Themen beim Mai-Empfang der SPD
Foto Der sehr gut besuchte Mai-Empfang der SPD am Montagabend in der Dormagener Kulturhalle bot den Gästen unter anderem ausreichend Gelegenheit, sich bei Gesprächen in entspannter Atmosphäre auszutauschen, Anregungen zu geben oder aufzunehmen oder sich kennenzulernen. Demzufolge zeigte sich ... weiterlesen

(09.05.2018- Stadtverband)

» Meldungsarchiv

Foto Foto