Erste Forderungen der Jusos werden umgesetzt

In einem umfassenden Gespräch mit Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen, konnten die JUSOS Dormagen bei der Umsetzung ihrer Forderungen zur Neustrukturierung des Dormagener Nahverkehrs bereits erste Erfolge verzeichnen.

Im Gespräch am 24. Januar lobte Klaus Schmitz die JUSOS-Initiative und dankte ihnen ausdrücklich für die intensive und detaillierte Ausarbeitung ihres Antrages. Bereits jetzt sind erste Punkte verarbeitet worden, so zum Beispiel die durchgängige nächtliche Anfahrt des Bahnhofs Dormagen durch die Linien S11 und RE6 am Wochenende, was gerade für Jugendliche und junge Erwachsene ein enormer Vorteil ist. Zudem gibt es seit Kurzem die Möglichkeit, über die App "DB Busradar NRW" jederzeit den aktuellen Standort aller Dormagener Stadtbusse zu ermitteln, so Schmitz. Auch er wünscht sich eine 20-minütige Taktung, wie sie von den Jusos gefordert wurde. Bezüglich des Einrichtens einer Busverbindung zwischen Nievenheim und den Neusser Stadtteilen Norf und Allerheiligen und der Verlängerung der Linie 871 nach Rommerskirchen gibt es mit den Nachbarstädten bereits entsprechende Gespräche. Durch ein externes Ingenieurbüro soll das Busliniennetz in Dormagen im Jahre 2020 komplett überdacht und neustrukturiert werden. Im kommenden Jahr soll darüber hinaus im Zuge einer Neuanschaffung von Bussen die Möglichkeit geprüft werden, diese mit kostenlosem WLAN auszustatten. Auch die geforderten Mülleimer werden die Neufahrzeuge von jetzt an erhalten. JUSOS-Vorsitzender Laurenz Tiegelkamp freut sich laut eigener Aussage sehr über den klaren Zuspruch des SVGD-Geschäftsführers und das schnelle Zustandekommen erster Erfolge.

Die JUSOS Dormagen hatten die öffentliche Diskussion über den ÖPNV in Dormagen bereits Ende Oktober angestoßen. Im Rahmen ihrer Kampagne #umsteigen hatten sie mehrere Infostände an den zentralen Verkehrspunkten, verteilten zahlreiche Flyer und verfassten einen umfassenden Antrag zum „Buskonzept der Zukunft“, der auch durch die SPD-Fraktion aufgegriffen wurde. Das Thema rückte aufgrund ihrer Initiative vermehrt in den Fokus der Politik. Über den Antrag sollte eigentlich bereits bei der letzten Ratssitzung im Dezember beraten werden. Dies musste allerdings verschoben werden, da der Koalitionspartner CDU Beratungsbedarf erklärte. Die jetzt aufkommende Resonanz und merkliche Unterstützung der Jungen Union zur JUSOS-Kampagne geben allerdings Hoffnung auf ein Einlenken seitens der CDU.

Für alle, die das Thema interessiert, sind Laurenz Tiegelkamp und Gerrit Burdag, stellvertretender Vorsitzender der JUSOS Dormagen, im Rahmen der SPD-Bürgersprechstunde am kommenden Mittwoch, dem 6. Februar, zwischen 18 und 19 Uhr offen für Fragen und Anregungen und freuen sich auf einen Austausch.

(05.02.2019 - Jusos)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

Änderung der Straßenausbaubeiträge ist bürgerfeindliches Flickwerk
Absolut unzufrieden zeigt sich SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke mit den von der schwarz-gelben Landesregierung vorgelegten Regelungen zur Erhebung von Straßenausbaubeiträgen: „Hier haben CDU und FDP die Forderung der Volksinitiative ‚Straßenbaubeitrag abschaffen‘ einfach ignoriert.“ Mehr ... weiterlesen

(09.07.2019- Fraktion / Stadtverband)

SPD zeigt sich zufrieden: Grundstück für neue Ausgabestelle der Tafel gefunden
„Ein sehr gutes Ergebnis“, urteilt SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke, nachdem der Rat in seiner Sitzung am 4. Juli beschlossen hat, dass der Dormagener Tafel ein Grundstück an der Bürger-Schützen-Allee in Rheinfeld für die Errichtung einer neuen Ausgabestelle angeboten wird. Die aktuell ... weiterlesen

(05.07.2019- Fraktion, Stadtverband)

Projekt „Dormagen tut etwas für Insekten“ zeigt erste Ergebnisse
Foto Im vorigen Jahr wurde die Stadtverwaltung auf Antrag der SPD-Fraktion beauftragt ein Konzept zum Insektenschutz „Dormagen tut etwas für Insekten“ zu entwickeln. Dazu wurde ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, in dem neben den Fraktionen und der Verwaltung auch die Naturschutzverbände und die ... weiterlesen

(02.07.2019- Fraktion)

SPD-Dormagen begrüßt Initiative zur Einführung kostenloser Schüler-Tickets in NRW
„Klimaschutz und Verkehrswende brauchen mehr als Sonntagsreden“, erklärt die SPD-Fraktion im NRW-Landtag. Deshalb hat sie in der vergangenen Woche zur Unterstützung einer umfassenden und nachhaltigen Verkehrswende die Einführung eines kostenlosen landesweiten und auch in der Freizeit nutzbaren ... weiterlesen

(27.06.2019- Fraktion, Stadtverband, Jusos)

» Meldungsarchiv

Foto Foto