Offene Fraktionssitzung der SPD
Bürgerinnen und Bürger zeigten großes Interesse an den lokalen Themen

Foto Auf großes Interesse stieß die offene Fraktionssitzung bei den Bürgerinnen und Bürgern, zu der die SPD am vergangen Montag in die Mensa der Nievenheimer Gesamtschule eingeladen hatte. Gut vorbereitet und in Begleitung der zuständigen Fachleute, zeigten sich SPD-Fraktionschef Andreas Behncke und Bürgermeister Erik Lierenfeld bei allen Tagesordnungspunkten offen für Anmerkungen und Nachfragen der Gäste, so dass ausführlich erläutert und diskutiert werden konnte.

Das Thema „Autobahnanschluss Delrath – Stand des Planfeststellungsverfahrens“ stand ganz oben auf der Tagesordnung. Detailliert schilderte der Leiter des Kreis-Tiefbauamtes Arnd Ludwig zunächst den vorgesehenen Trassenverlauf der Anschlussstelle und den Planungsstand. Im besten Fall kann das Planfeststellungsverfahren Ende 2020 abgeschlossen sein, vorher kann nicht mit dem Bau begonnen werden. Eckhard Gehendges vom Ingenieurbüro Schwarze und Partner erläuterte im Anschluss die Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsprüfung und die Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen, um den durch die Baumaßnahme verursachten Eingriff in die Lebenswelt insbesondere von Feldvögeln und Zauneidechsen sowie die Flächenversiegelung auszugleichen.

Informationen zum Stand der Entwicklung „Ortsumgehung Nievenheim“ zeigte Peter Tümmers, Verkehrsplaner bei den Technischen Betrieben Dormagen, auf. Basierend auf den Ergebnissen einer Bürgerversammlung im November 2017 wurde ein erstes Szenario entwickelt, dass an der Kreuzung Bismarckstr./Marie-Schlei-Str. die Umleitung eines Teils des Verkehrs in Richtung Dormagen über die Marie-Schlei-Str zum Kohnacker und dann weiter Richtung L380 führen soll. Der Verkehr an den Knotenpunkten soll voraussichtlich über Ampeln geregelt werden. Tümmers erläuterte ausführlich die Möglichkeiten auch zur Schulwegsicherung sowie die Berücksichtigung von Rad- und Fußwegen. Bis zu Umsetzung des Vorhabens müssen die Nievenheimer, die durch die Straße entlastet würden, aber sicher noch bis nach 2021 warten, bevor alle rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen für den Bau geschaffen sind.

Ein Projekt, dass voraussichtlich noch weit mehr als 10 Jahre auf seine Umsetzung warten lassen wird, ist das „Freizeitkonzept Nievenheimer Seen“. Gleichwohl müssen schon jetzt die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um den Bereich in ein attraktives Naherholungsgebiet umzuwandeln, wie Robert Ullrich, Leiter des Fachbereichs Städtebau der Stadt Dormagen, erläuterte. Abstimmungen mit der Unteren Naturschutzbehörde für die Bepflanzung der westlichen Landzunge, mit dem Kreis-Sportausschuss für die Planungen zur Einrichtung eines Wildwasserparks sowie der Bezirksregierung Düsseldorf wegen vorgesehener Freizeitanlagen am See sind die nächsten Punkte, die auf der Agenda stehen.

(22.05.2019 - Fraktion, OV Nievenheim)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD fordert Alternativen zum Einweggeschirr bei Festen
Bei größeren Festen und Feiern im Freien, die von Vereinen oder auch Privatleuten veranstaltet werden, wird wegen fehlender Spülmöglichkeiten häufig Einweggeschirr und –besteck aus Plastik verwendet. Das sieht die umweltpolitische Sprecherin der SPD, Sonja Kockartz-Müller kritisch: „Im Sinne ... weiterlesen

(19.09.2019- Fraktion)

SPD-Bürgerdialog: Vier Stellwände voll mit Ideen und Anregungen
Foto Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern diskutierte die SPD-Dormagen am Montagabend in der Nievenheimer Gesamtschule im Rahmen ihrer Bürgerdialog-Reihe über Infrastruktur und Stadtentwicklung und überlegte, was für Dormagen in den nächsten Jahren wünschenswert und wichtig ist. Am Ende waren vier ... weiterlesen

(17.09.2019- Stadtverband)

FDP-Vorschläge zum Parken und Halten vor Schulen gefährden unsere Kinder
Foto „Seit Jahren versuchen Lehrer, Politiker, Ärzte, Polizei und auch der ADAC Eltern dafür zu sensibilisieren, dass Kinder den Schulweg eigenständig zurücklegen und die ‚Eltern-Taxis‘ bis auf ein unvermeidbares Minimum reduziert werden“, zeigt sich der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion ... weiterlesen

(17.09.2019- Fraktion)

SPD-Bürgerdialoge: Mitreden – Mitdiskutieren – Mitentscheiden
Foto Dormagen. Der SPD-Zukunftsplan 2020, der vor der Kommunalwahl 2014 gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet wurde, ist in großen Teilen abgearbeitet. „Wir sind sehr zufrieden mit dem, was wir daraus in den vergangene Jahren umsetzten konnten. Natürlich mussten wir aufgrund ... weiterlesen

(06.09.2019- Stadtverband)

SPD-Sommerfest: Familien kosteten das Ferienende aus
Foto Spiel und Spaß hieß das oberste Motto des 40. SPD-Sommerfestes am vergangenen Sonntag, das bei wahrlich hochsommerlichen Temperaturen auf der Spielwiese im Tannenbusch gefeiert wurde. Im Vordergrund standen Familien mit ihren Kindern, die ganz nach Lust und Laune auf der Hüpfburg toben durften, ... weiterlesen

(27.08.2019- Stadtverband / Jusos)

» Meldungsarchiv

Foto Foto