SPD-Dormagen begrüßt Initiative zur Einführung kostenloser Schüler-Tickets in NRW

„Klimaschutz und Verkehrswende brauchen mehr als Sonntagsreden“, erklärt die SPD-Fraktion im NRW-Landtag. Deshalb hat sie in der vergangenen Woche zur Unterstützung einer umfassenden und nachhaltigen Verkehrswende die Einführung eines kostenlosen landesweiten und auch in der Freizeit nutzbaren Tickets für den Öffentlichen Personen-Nahverkehr (ÖPNV) für Schülerinnen und Schüler in NRW beantragt. Dabei sollen in einem ersten Schritt die Monatstickets für Kinder bis 14 Jahren und im Folgenden die für Jugendliche bis 18 Jahre in NRW kostenfrei gestellt werden.

„Diesen Antrag unterstützen wir voll und ganz“, erklären SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke, SPD-Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller sowie Juso-Vorsitzender Laurenz Tiegelkamp unisono. Die kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel würde allen unter 18-Jährigen eine Mobilität unabhängig von der individuellen finanziellen Situation ermöglichen. „Gleichzeitig würde die dadurch bedingte vermehrte Nutzung des ÖPNV für die heranwachsende Generation zur Normalität werden, die dann auch im Erwachsenenalter im Vergleich zu heute viel selbstverständlicher wäre“, ist sich Müller sicher.

„Die entstehenden Einnahmeausfälle der Verkehrsverbünde sollen durch bereits zur Verfügung stehende Mittel sowie ggf. durch zusätzliche Landes- und Bundesmittel kompensiert werden“, erklärt Behncke die angedachten Finanzierungsvorschläge und ergänzt: „Durch die vorgeschlagene Abrechnung direkt mit den Verbünden auf der Basis pauschalierter Beförderungskosten pro Schülerinnen und Schüler würde auch unsere Kommunen bürokratisch enorm entlastet.“

„Wir würden es sehr begrüßen, wenn der Landtag dem SPD-Antrag zustimmt und die Landesregierung unverzüglich mit den Verkehrsverbünde und den Schulträgern des Landes in Gespräche eintritt“, so Tiegelkamp abschließend. „Diese Maßnahme würde auch hervorragend in unser Nahverkehrskonzept für die Zukunft passen.“

(27.06.2019 - Fraktion, Stadtverband, Jusos)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

„Woche der Begegnung“: Laden Sie die lokalen Sozialdemokraten zu sich ein
Die „Woche der Begegnung“ fand 2016 zum ersten Mal statt und geht damit in diesem Jahr in die vierte Auflage. „Jetzt ist es nach rheinischen Maßstäben eine Tradition“, schmunzelt SPD-Stadtverbandvorsitzender Carsten Müller und freut sich über den Erfolg: „Das Format hat sich bewährt“. Diesmal ... weiterlesen

(08.10.2019- Stadtverband)

Erik Lierenfeld unterstützt Esken und Walter-Borjans im Rennen um SPD-Vorsitz
Foto Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld unterstützt und wählt Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Rennen um den SPD-Vorsitz, weil sie sich klar und entschieden für gleichwertige Lebensbedingungen in Deutschland einsetzen. „Gleichwertige Lebensbedingungen zu schaffen, ist eine Frage der ... weiterlesen

(25.09.2019- Stadtverband)

SPD fordert Alternativen zum Einweggeschirr bei Festen
Bei größeren Festen und Feiern im Freien, die von Vereinen oder auch Privatleuten veranstaltet werden, wird wegen fehlender Spülmöglichkeiten häufig Einweggeschirr und –besteck aus Plastik verwendet. Das sieht die umweltpolitische Sprecherin der SPD, Sonja Kockartz-Müller kritisch: „Im Sinne ... weiterlesen

(19.09.2019- Fraktion)

SPD-Bürgerdialog: Vier Stellwände voll mit Ideen und Anregungen
Foto Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern diskutierte die SPD-Dormagen am Montagabend in der Nievenheimer Gesamtschule im Rahmen ihrer Bürgerdialog-Reihe über Infrastruktur und Stadtentwicklung und überlegte, was für Dormagen in den nächsten Jahren wünschenswert und wichtig ist. Am Ende waren vier ... weiterlesen

(17.09.2019- Stadtverband)

FDP-Vorschläge zum Parken und Halten vor Schulen gefährden unsere Kinder
Foto „Seit Jahren versuchen Lehrer, Politiker, Ärzte, Polizei und auch der ADAC Eltern dafür zu sensibilisieren, dass Kinder den Schulweg eigenständig zurücklegen und die ‚Eltern-Taxis‘ bis auf ein unvermeidbares Minimum reduziert werden“, zeigt sich der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion ... weiterlesen

(17.09.2019- Fraktion)

» Meldungsarchiv

Foto Foto