SPD zeigt sich zufrieden: Grundstück für neue Ausgabestelle der Tafel gefunden

„Ein sehr gutes Ergebnis“, urteilt SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke, nachdem der Rat in seiner Sitzung am 4. Juli beschlossen hat, dass der Dormagener Tafel ein Grundstück an der Bürger-Schützen-Allee in Rheinfeld für die Errichtung einer neuen Ausgabestelle angeboten wird.

Die aktuell genutzten Räumlichkeiten an der Kölner Straße sind nicht nur sehr beengt, sondern müssen auch in absehbarer Zeit geräumt werden. Bürgermeister Erik Lierenfeld war deshalb schon lange auf der Suche nach einem Grundstück für ein neues Quartier und hatte bereits verschiedene Möglichkeiten geprüft - ein ideales Areal war aber nicht dabei. Nun ist mit einem Grundstück, das an den Dormagener Schützenplatz angrenzt, ein zentraler Standort in ausreichender Größe und mit einer passenden Infrastruktur gefunden, so dass die Tafel endlich mit den Planungen zu Errichtung ihrer neuen Ausgabestelle starten kann.

Auch Carsten Müller, Chef der Dormagener SPD, freut sich: „Die Dormagener Tafel mit ihren ehrenamtlichen Helfern ist ein wichtiger Bestandteil unserer Stadt. Neben der Versorgung ihrer Kundinnen und Kunden bringt sich das Team nicht nur bei eigenen und anderen lokalen Veranstaltungen ein, sondern übernimmt auch wichtige soziale Funktionen.“

Bereits seit Anfang 2014 haben die Sozialdemokraten bei der Suche nach neuen Örtlichkeiten für die Tafel Druck gemacht. Müller ist erleichtert, dass mit dem Grundstücksangebot nun auch ein großes Problem von den Schultern des ehrenamtlichen Teams rund um Claudia Manousek genommen werden kann: „Endlich ist eine dauerhafte Lösung gefunden. Jetzt ein Grundstück in so zentraler Lage anbieten zu können, ohne dass es bei den Öffnungszeiten der Ausgabestelle zu einem Verkehrschaos wie zeitweise auf der Kölner Straße kommen wird, ist ein großer Erfolg.“

(05.07.2019 - Fraktion, Stadtverband)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD fordert Alternativen zum Einweggeschirr bei Festen
Bei größeren Festen und Feiern im Freien, die von Vereinen oder auch Privatleuten veranstaltet werden, wird wegen fehlender Spülmöglichkeiten häufig Einweggeschirr und –besteck aus Plastik verwendet. Das sieht die umweltpolitische Sprecherin der SPD, Sonja Kockartz-Müller kritisch: „Im Sinne ... weiterlesen

(19.09.2019- Fraktion)

SPD-Bürgerdialog: Vier Stellwände voll mit Ideen und Anregungen
Foto Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern diskutierte die SPD-Dormagen am Montagabend in der Nievenheimer Gesamtschule im Rahmen ihrer Bürgerdialog-Reihe über Infrastruktur und Stadtentwicklung und überlegte, was für Dormagen in den nächsten Jahren wünschenswert und wichtig ist. Am Ende waren vier ... weiterlesen

(17.09.2019- Stadtverband)

FDP-Vorschläge zum Parken und Halten vor Schulen gefährden unsere Kinder
Foto „Seit Jahren versuchen Lehrer, Politiker, Ärzte, Polizei und auch der ADAC Eltern dafür zu sensibilisieren, dass Kinder den Schulweg eigenständig zurücklegen und die ‚Eltern-Taxis‘ bis auf ein unvermeidbares Minimum reduziert werden“, zeigt sich der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion ... weiterlesen

(17.09.2019- Fraktion)

SPD-Bürgerdialoge: Mitreden – Mitdiskutieren – Mitentscheiden
Foto Dormagen. Der SPD-Zukunftsplan 2020, der vor der Kommunalwahl 2014 gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet wurde, ist in großen Teilen abgearbeitet. „Wir sind sehr zufrieden mit dem, was wir daraus in den vergangene Jahren umsetzten konnten. Natürlich mussten wir aufgrund ... weiterlesen

(06.09.2019- Stadtverband)

SPD-Sommerfest: Familien kosteten das Ferienende aus
Foto Spiel und Spaß hieß das oberste Motto des 40. SPD-Sommerfestes am vergangenen Sonntag, das bei wahrlich hochsommerlichen Temperaturen auf der Spielwiese im Tannenbusch gefeiert wurde. Im Vordergrund standen Familien mit ihren Kindern, die ganz nach Lust und Laune auf der Hüpfburg toben durften, ... weiterlesen

(27.08.2019- Stadtverband / Jusos)

» Meldungsarchiv

Foto Foto