SPD Bürgerdialog "Bildung" mit vielen innovativen Ideen.

(05.03.20 / Stadtverband)
30 Bürgerinnen und Bürger hatten den Weg in die Pfarrscheune Zons zum Bürgerdialog „Bildung und Schule“ gefunden. Damit zeigte sich Susanne Uhlman, stellvertretende SPD-Vorsitzende und Moderatorin des Abends sehr zufrieden. In seinem Eingangsstatement, dass er für den erkrankten Bürgermeister Lierenfeld übernahm, wies Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller darauf hin, dass es Bildung nicht zum Nulltarif geben könne: „Wir werden Geld in die Hand nehmen müssen, um die Gebäude für die Zukunft zu rüsten. Hier ist neben der baulichen Sanierung auch die Digitalisierung der Schulen ein wichtiges Thema. Jeder Euro, der dort investiert ist, ist gut angelegtes Geld für die Zukunft unserer Kinder.“

An vier Thementischen, die von Rotraud Leufgen, Birgit Burdag, Laurenz Tiegelkamp und Gerrit Burdag betreut wurden, wurde danach eifrig diskutiert und Ideen gesammelt. So kamen wieder rund 90 Vorschläge für die Zukunft der Dormagener Bildungseinrichtungen zusammen. Beim Thema „Schule von innen“ wurden z.B. kleinere Klassen, Ruheräume für Schüler und Arbeitsplätze für die Lehrer gefordert. Mehr Schulsozialarbeit, bessere Inklusion und gesundes Essen waren Thema und es wurde vorgeschlagen, Schulküchen einzurichten, um Schülerinnen und Schülern vermitteln zu können, wie man selbst ein gesundes Essen zubereiten kann. „Schule von außen“ befasste sich neben der sicheren Gestaltung des Schulwegs auch mit der Barrierefreiheit an Schulen. Zudem wurde gefordert, die Schulen baulich an den Klimawandel anzupassen (z.B. mit ausreichendem Sonnenschutz) und das Konzept der „offenen“ Schulhöfe zu überdenken.

Für die „Schule der Zukunft“ ist natürlich die gute Ausstattung mit Internetzugängen, Smartboards und Tablets für die Schüler Grundvoraussetzung. Darüber hinaus wurden auch mehr projektbezogenes, fächerübergreifendes Lernen und die Einführung des Ganztagsunterrichts an allen Schulen gefordert. Die Überlegung, in Schulen auch gesellschaftliche Werte zu vermitteln, führte zu dem Vorschlag, ein neues Unterrichtsfach „Demokratie und Streitkultur“ einzuführen. Auch die Zukunft der Sekundarschule wurde intensiv diskutiert und die Umwandlung der Sekundarschule in eine zweite Gesamtschule vorgeschlagen, da die aktuellen Anmeldezahlen zeigten, dass dies der Elternwille sei. Das Thema „außerschulische Bildung“ hatte viele Facetten. Neben der Idee, bereits im Kindergarten Fahrradunterricht und Schwimmkurse anzubieten, wurde ein „Willkommenspaket“ für die Schulanfänger vorgeschlagen, das z.B. den „Lesepass“ der Stadtbibliothek und weitere Informationen für die Eltern enthalten könnte. Die Verzahnung von schulischer und außerschulischer Bildung ist für Birgit Burdag, schulpolitische Sprecherin der SPD, ein wichtiges Thema: „Wir sollten kulturelle, musische, sportliche und künstlerische Angebote in die Schulen holen und dafür mit den Vereinen sprechen. Auch eine Zusammenarbeit mit Kitas und Altentagesstätten bringt beiden Seiten Vorteile, da die Generationen voneinander lernen können.“
Im Bereich Berufliche Bildung wurde gefordert, auch in Dormagen die Ausbildung für Pflegekräfte und für Erzieherinnen anzubieten, da der Fachkräftemangel in diesem Bereich besorgniserregend ist.

Zusammenfassend zieht SPD-Vorsitzender Carsten Müller ein positives Fazit: „In den fünf Bürgerdialogen haben Bürgerinnen und Bürger eine Fülle von Ideen entwickelt, wie sie sich die Entwicklung in Dormagen zukünftig vorstellen.“ Gerne können auch noch weitere Anregungen an die SPD weitergegeben werden, entweder telefonisch (02133 / 97 99 688) oder per Mail an info@spd-dormagen.de.

(Fotoquelle: Bärbel Suling)

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

SPD geht mit gut aufgestelltem Team in die Kommunalwahl 2020

(26.05.2020) „Die Dormagener haben es verdient, den Besten für das Amt des Bürgermeisters zu bekommen“, erklärte SPD-Stadtverbandsvorsitzender... mehr

Wahlziel "Beitragsfreiheit für die Kindergartenjahre" erreicht

(20.05.2020) Die SPD-Fraktion freut sich, dass auch die Dormagener CDU-Fraktion auf das Ziel der Beitragsfreiheit... mehr

Radweg an der Südstraße ist fertig gestellt

(19.05.2020) Gute Nachricht für Nievenheimer und Ückerather: der neu gebaute Rad-/Gehweg im außerörtlichen Bereich... mehr

SPD: Online-Veranstaltung „Teilquartier Dormagen-Horrem“ nutzen

(28.04.2020) Horrem. Die Einschränkungen in der aktuellen Corona-Krise erfordern in vielen Bereichen ein Umdenken... mehr

SPD sieht die Verkehrssicherheit des Sandwegs in Straberg gefährdet

(24.04.2020) Der Sandweg von Straberg in Richtung Gohr befindet sich – insbesondere am Beginn im Bereich des Parkplatzes... mehr

Telefonische Bürgersprechstunde mit Andreas Behncke

(23.04.2020) Trotz Corona-Krise und Kontaktsperre ist die SPD Dormagen weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar.... mehr

Durchführung einer Ratssitzung aktuell nicht erforderlich

(03.04.2020) Mit einem Dringlichkeitsantrag beantragen CDU, Bündnis90/Grüne, FDP und Zentrum die Einberufung von mindestens... mehr

Kritik an der Verwaltung nicht nachvollziehbar

(31.03.2020) In einer dringlichen Entscheidung wurden am 27. März in Abstimmung mit den Ratsfraktionen einstimmig... mehr

SPD enttäuscht über Ablehnung zu erweiterten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek

(30.03.2020) Als verpasste Chance bezeichnet SPD-Vorsitzender Andreas Behncke die Ablehnung zur Entwicklung eines... mehr

Keine Bürgersprechstunden bis einschließlich 19. April

(16.03.2020) Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird auch die SPD bis auf weiteres die Veranstaltungsreihe der Bürgersprechstunden... mehr

Nettergasse und Frankenstraße sollen verkehrsberuhigt werden

(11.03.2020) Die Nettergasse und die Frankenstraße dienten lange als Verbindungsstraßen zur Europastraße. „Seit deren... mehr

SPD Bürgerdialog "Bildung" mit vielen innovativen Ideen.

(05.03.2020) 30 Bürgerinnen und Bürger hatten den Weg in die Pfarrscheune Zons zum Bürgerdialog „Bildung und Schule“... mehr

Neue Regel „Grünpfeile für Radfahrende“ baldmöglichst umsetzen

(04.03.2020) Dormagen ist eine fahrradfreundliche Stadt. „Seit Jahren sehen wir das Fahrrad als einen bedeutenden... mehr

Kostenplanung Fechthalle: SPD kritisiert Kreis

(04.03.2020) „An welcher Stelle haben wir den Knall überhört?“ fragen sich die SPD-Sportausschussmitglieder angesichts... mehr

Sammelcontainer für Wertstoffe und Elektrokleingeräte in den Ortsteilen aufstellen

(03.03.2020) Die Entsorgung von Elektrokleingeräten wie Rasierapparat, Toaster, Fön etc. ist derzeit so geregelt,... mehr

SPD beantragt zusätzliche „Smiley“-Geschwindigkeitsanzeigetafel

(28.02.2020) Die Stadt Dormagen verfügt über zwei mobile Geschwindigkeitsanzeigetafeln, bei denen der Verkehrsteilnehmer... mehr

Meldungsarchiv