Städtische Gesellschaft zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum

(03.02.21 / Fraktion)
„In Dormagen gibt es zu wenig preiswerten Wohnraum für Familien, Alleinerziehende und Singles mit kleinem und mittlerem Einkommen. Aber auch viele Senior*innen haben inzwischen große Probleme, eine angemessene, barrierefreie und gleichzeitig finanzierbare Wohnung zu finden“, macht SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Dries deutlich. „Investoren, die aktuell Kredite fast zum Nulltarif bekommen, haben in der Regel kein Interesse daran, Wohnraum vergünstigt anzubieten, wenn es genug Interessenten gibt die Höchstpreise zahlen können. Weiterhin bleiben Fördermittel für den öffentlich geförderten Wohnungsbau unberührt, da sie aufgrund der langen Mietpreisbindung und einem Spekulationsverbot zu unattraktiv sind“, so die planungspolitische Sprecherin der SPD Sonja Kockartz-Müller. „Hier regelt die Nachfrage das Angebot leider zu Ungunsten eines Großteils der Bevölkerung.“

Genau hier soll eine städtische Wohnungsbaugesellschaft eingreifen. „Unser Ziel ist es, neue Wohnungen auf städtischen Grundstücken sowohl mit preisgünstigen als auch mit ‚normalpreisigen‘ Mietwohnungen zu bauen. So wird die städtische Gesellschaft aufgrund der Mischkalkulation rentabel arbeiten können. Wichtig dabei ist, dass die Einnahmen am Ende den Menschen in der Stadt zugutekommen und nicht privatisiert werden", so Martin Voigt, finanzpolitischer Sprecher der SPD. „Dabei stellen wir sicher, dass die Gesellschaft möglichst schlank aufgestellt und der Rat in die strategische Entwicklung eingebunden ist."

Wie genau aber das städtische Tochterunternehmen strukturiert wird und welche Aufgaben es genau übernehmen soll sowie weitere Detailfragen, können erst nach einem Grundsatzbeschluss durch den Stadtrat erarbeitet und festgelegt werden. „Dabei ist eine Anschubfinanzierung durch die Stadt für die Gründung unabdingbar“, verhehlt Dries nicht, der auf entsprechende Zustimmung durch den Stadtrat in der heutigen Ratssitzung hofft. „Inzwischen weiß doch auch jeder, dass die Probleme auf dem Wohnungsmarkt nicht länger ignoriert werden können. Die Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft, die in städtischer Hand liegt, ist eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken.“

Foto: Max Schreier

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

Förderprogramme für Umweltprojekte auf den Weg gebracht

(17.02.2021) Ein Bündel von Beschlussempfehlungen für den Stadtrat hat der Umweltausschuss am vergangenen Dienstag... mehr

Inklusive Gedanken auch im Skaterpark umsetzten

(16.02.2021) SPD-Stadtrat Thorsten Högemann und seine Tochter besuchen oft den Skaterpark in Horrem. „Eine sehr schöne... mehr

SPD beantragt einen Bürgerwald für Dormagen

(08.02.2021) „Wäre es nicht schön, wenn Sie sich auf ihrer Silberhochzeit unter einem Baum umarmen könnten, den sie... mehr

Städtische Gesellschaft zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum

(03.02.2021) „In Dormagen gibt es zu wenig preiswerten Wohnraum für Familien, Alleinerziehende und Singles mit kleinem... mehr

Entwurf des Haushaltsplans 2021 ist sozial und nachhaltig

(31.01.2021) „ECHT SOZIAL – NATÜRLICH NACHHALTIG – dieses Motto steht nicht nur auf unserem Koalitionsvertrag mit... mehr

Bau des Radwegs an der K12 soll dieses Jahr starten

(29.01.2021) Für Radfahrende ist es jedes Mal mehr als ein Ärgernis, dass es auf der vielbefahrenen K12 zwischen der... mehr

Ratssitzung am 3. Februar: Statement der Jusos Dormagen

(28.01.2021) Die Fraktionen von CDU, Zentrum, FDP/UWG und das Einzelratsmitglied der AfD stimmten gegen den Vorschlag... mehr

SPD bedauert Ablehnung von Alternativlösung zur Ratssitzung

(28.01.2021) Die SPD-Fraktion bedauert, dass es nicht zur erforderlichen Zweidrittelmehrheit gereicht hat, um die... mehr

Carsten Müller rückt in den Stadtrat nach

(12.01.2021) SPD-Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller wird ab sofort die SPD auch wieder im Dormagener Stadtrat... mehr

Druckfrisch: "ECHT.DORMAGEN."

(18.12.2020) Zum Ende des Jahres informiert die SPD die Bürgerinnen und Bürger mit "ECHT.DORMAGEN." einmal mehr über... mehr

SPD unterstützt Kürzung der Tagesordnung für Ratssitzung

(16.12.2020) „Es ist ganz schwierig, in der aktuellen Situation die richtige Entscheidung für oder gegen die Durchführung... mehr

SPD und Grüne schlagen Kämmerer und Technischen Beigeordneten vor

(12.12.2020) Über das große Interesse an den beiden ausgeschriebenen Beigeordnetenstellen der Stadt Dormagen freuten... mehr

Streetworker auch für Hackenbroich

(07.12.2020) „Wenn die Jugendlichen nicht zu uns kommen, müssen wir zu ihnen gehen“, erklärt Michael Dries, Fraktionsvorsitzender... mehr

Prüfauftrag für den Einsatz intelligenter Straßenleuchten

(03.12.2020) „Digitalisierung wird in den nächsten Jahren eines der wichtigsten Themen unserer Zeit werden“, ist sich... mehr

Meldungsarchiv