Förderprogramme für Umweltprojekte auf den Weg gebracht

(17.02.21 / Fraktion)
Ein Bündel von Beschlussempfehlungen für den Stadtrat hat der Umweltausschuss am vergangenen Dienstag in seiner als Videokonferenz durchgeführten Beratung auf den Weg gebracht. „Mit der Trennung vom Planungsausschuss und der Einrichtung eines eigenen Gremiums haben die Klima- und Umweltschutzthemen eine Aufwertung erhalten, die sie in Anbetracht des auch bei uns spürbaren Klimawandels verdienen“, erklärt Carsten Müller, umweltpolitischer Sprecher der SPD.

Das diese Entscheidung richtig ist, hat sich bereits in der ersten Ausschusssitzung gezeigt. Fachlich fundiert wurden viele Umweltthemen diskutiert und Maßnahmen auf den Weg gebracht. Unter anderem fand der SPD-Antrag für ein 25.000 Euro starkes Förderprogramm für Photovoltaikanlagen im Stadtgebiet für das Jahr 2021 einstimmige Unterstützung. „Es gibt für Bürger*innen kaum eine umweltschonendere Stromgewinnung als Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Dach“, so SPD-Ausschussmitglied Dr. Heinz Unterberg. „Die Sonne liefert quasi kostenfreie Energie, der ‚Transportweg‘ in den heimischen Stromkreislauf ist kurz.“ Auch angesichts des weiter ansteigende Energieverbrauchs müsse diese Alternative zur herkömmlichen Stromerzeugung forciert werden, damit auch die Klimaziele erreicht werden können.

Weiterhin empfiehlt der Umweltausschuss einstimmig eine Beschlussfassung zur Bereitstellung von 25.000 Euro für die Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen für das laufende Jahr. „Begrünte Dächer und Fassaden sind wichtig für die Verbesserung des städtische Mikroklimas“, betont die stellvertretende Ausschussvorsitzende Sonja Kockartz-Müller, „sie verringern die Schadstoffbelastungen in der Luft und schützen das Gebäude bei großer Hitze. Zudem sind sie ein wichtiger Lebensraum für Insekten und bereichern die innerstädtische biologische Vielfalt.“ Auch wenn sich nicht jedes Dach für eine Bepflanzung eigne, sieht die Sozialdemokratin da noch viel Potential im Stadtgebiet. „Mit unserem Antrag wollten wir Anreize schaffen, entsprechende Möglichkeiten für das eigene Wohnumfeld zu prüfen und umzusetzen.“

Schon in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses sollen die Rahmenbedingungen und potentiellen Flächen für die Errichtung eines zuletzt von der SPD vorgeschlagenen Bürgerwaldes vorgestellt werden. Auch der von den Sozialdemokraten bereits im vorigen Jahr beantragte Wettbewerb für nachhaltig gestaltete und insektenfreundliche Vorgärten wird 2021 erstmals durchgeführt werden können. Dafür sind bereits Preisgelder in Höhe von 1.000 Euro in den Haushalt eingestellt worden.

Foto (Bärbel Suling): Begrünte Dachfläche auf dem Dormagener Rathaus

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

Förderprogramme für Umweltprojekte auf den Weg gebracht

(17.02.2021) Ein Bündel von Beschlussempfehlungen für den Stadtrat hat der Umweltausschuss am vergangenen Dienstag... mehr

Inklusive Gedanken auch im Skaterpark umsetzten

(16.02.2021) SPD-Stadtrat Thorsten Högemann und seine Tochter besuchen oft den Skaterpark in Horrem. „Eine sehr schöne... mehr

SPD beantragt einen Bürgerwald für Dormagen

(08.02.2021) „Wäre es nicht schön, wenn Sie sich auf ihrer Silberhochzeit unter einem Baum umarmen könnten, den sie... mehr

Städtische Gesellschaft zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum

(03.02.2021) „In Dormagen gibt es zu wenig preiswerten Wohnraum für Familien, Alleinerziehende und Singles mit kleinem... mehr

Entwurf des Haushaltsplans 2021 ist sozial und nachhaltig

(31.01.2021) „ECHT SOZIAL – NATÜRLICH NACHHALTIG – dieses Motto steht nicht nur auf unserem Koalitionsvertrag mit... mehr

Bau des Radwegs an der K12 soll dieses Jahr starten

(29.01.2021) Für Radfahrende ist es jedes Mal mehr als ein Ärgernis, dass es auf der vielbefahrenen K12 zwischen der... mehr

Ratssitzung am 3. Februar: Statement der Jusos Dormagen

(28.01.2021) Die Fraktionen von CDU, Zentrum, FDP/UWG und das Einzelratsmitglied der AfD stimmten gegen den Vorschlag... mehr

SPD bedauert Ablehnung von Alternativlösung zur Ratssitzung

(28.01.2021) Die SPD-Fraktion bedauert, dass es nicht zur erforderlichen Zweidrittelmehrheit gereicht hat, um die... mehr

Carsten Müller rückt in den Stadtrat nach

(12.01.2021) SPD-Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller wird ab sofort die SPD auch wieder im Dormagener Stadtrat... mehr

Druckfrisch: "ECHT.DORMAGEN."

(18.12.2020) Zum Ende des Jahres informiert die SPD die Bürgerinnen und Bürger mit "ECHT.DORMAGEN." einmal mehr über... mehr

SPD unterstützt Kürzung der Tagesordnung für Ratssitzung

(16.12.2020) „Es ist ganz schwierig, in der aktuellen Situation die richtige Entscheidung für oder gegen die Durchführung... mehr

SPD und Grüne schlagen Kämmerer und Technischen Beigeordneten vor

(12.12.2020) Über das große Interesse an den beiden ausgeschriebenen Beigeordnetenstellen der Stadt Dormagen freuten... mehr

Streetworker auch für Hackenbroich

(07.12.2020) „Wenn die Jugendlichen nicht zu uns kommen, müssen wir zu ihnen gehen“, erklärt Michael Dries, Fraktionsvorsitzender... mehr

Prüfauftrag für den Einsatz intelligenter Straßenleuchten

(03.12.2020) „Digitalisierung wird in den nächsten Jahren eines der wichtigsten Themen unserer Zeit werden“, ist sich... mehr

Meldungsarchiv