Umweltausschuss beauftragt Verwaltung zur Vorlage einer Baumschutzsatzung

(01.06.21 / Fraktion)
Die Forderung nach einer Baumschutzsatzung für Dormagen ist nicht neu. Sowohl die SPD als auch Bündnis 90/Die Grünen und die CDU haben sich in den vergangenen Jahrzehnten dafür stark gemacht. „Hätte es eine Baumschutzsatzung bereits in der Vergangenheit gegeben, hätten Unternehmen auf ihren Grundstücken keine Bäume fällen dürfen, nur um Kosten für die Pflege einzusparen“, blickt Michael Dries, SPD-Fraktionsvorsitzender, bedauernd zurück. „Eine Baumschutzsatzung hätte dann zumindest Ausgleichspflanzungen vorgeschrieben.“

„Bereits in unseren Koalitionsverhandlungen mit den Grünen haben wir intensiv über die Ausgestaltung einer Baumschutzsatzung für Dormagen diskutiert“, erklärt Dries. „Neben Befürwortenden gibt es auch skeptische Fraktionsmitglieder. Sie befürchten z. B., dass es vor Inkrafttreten einer Regelung zunächst vermehrt zu Baumfällungen kommen würde, weil Bürger:innen unsicher seien, welche Bäume danach noch ohne Genehmigung gefällt werden könnten“. Und weiter: „Fakt ist aber, dass die Mehrzahl der Städte im Rhein-Kreis Neuss, bereits seit langem Baumschutzsatzungen haben. Übrigens wurden diese immer zu einem Zeitpunkt beschlossen, als die Rathäuser noch von der CDU geführt wurden.“

Der umweltpolitische Sprecher der SPD Carsten Müller stellt klar, „Im Umweltausschuss wurde nun ein aktueller Vorschlag von Bündnis90/Die Grünen ausführlich diskutiert. Am Ende wurde die Verwaltung beauftragt, auf Basis dieses Meinungsaustausches einen Entwurf auszuarbeiten und zur Beschlussfassung vorzulegen.“

In vielen Gesprächen mit Bürger:innen wurde deutlich, dass gerade in den letzten Jahren das Bewusstsein über die Bedeutung eines großen Baumbestandes stark angestiegen ist. Die öffentlich geführten Diskussionen um Baumfällungen zeigen ebenso, dass Baumschutz inzwischen von den meisten Menschen als Klimaschutz im Kleinen verstanden wird.

Auch die Stadtverwaltung hat sich seit Jahren den Baumerhalt und die Baumvermehrung zum Ziel gesetzt. Müssen Bäume aufgrund von Erkrankungen, Trockenheit oder infolge von Gebietsüberplanungen gefällt werden, wird häufig nicht nur ausgeglichen, sondern zusätzlich neu gepflanzt. Als Beispiel nennt Dries Nievenheim: „Hier werden z. B. für den Bau der Kindergärten auf unseren Vorschlag hin für jeden gefällten Baum zwei neue gesetzt.“

Foto (SPD / Bärbel Suling): Jeder einzelne Baum trägt zur Verbesserung des Klimas bei

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

„Auf ein Bier oder so … am Rheintor“

(23.09.2021) An diesem Freitag, 24. September, setzt sich die Veranstaltungsreihe der JUSOS Dormagen „Auf ein Bier... mehr

Stellungnahme der Jusos zum Resolutionsentwurf „Modellregion NahFAIRkehr“

(23.09.2021) Die Klimakrise zwingt uns alle dazu, unsere bisherige Lebensweise ressourcenschonender und damit nachhaltiger... mehr

Mittagstisch mal anders: Karl Lauterbach und Daniel Rinkert im Bürgergespräch

(22.09.2021) Schnell fĂĽllte sich der Rathausplatz am Montag, 20. September, als Prof. Dr. Karl Lauterbach eintraf,... mehr

Mittagspause mit MdL Karl Lauterbach und Daniel Rinkert

(15.09.2021) Am kommenden Montag, 20.September, können die Innenstadtbesucherinnen und -besucher zwischen 12 und... mehr

SchutzmaĂźnahmen bei Starkregen: Dormagen auf gutem Weg

(01.09.2021) Der Herbst steht vor der Tür – und damit auch Befürchtungen, dass es in den kommenden Monaten immer... mehr

SPD-Sommerfest „to go“ – in jedem Tütchen steckt der Sommer

(12.08.2021) Auch in diesem Jahr kann das beliebte SPD-Sommerfest coronabedingt nicht wie gewohnt im Tannenbusch in... mehr

1200 Euro fĂĽr die Flutopferhilfe Schleiden

(11.08.2021) Eine Benefizaktion der Nievenheimer SPD zugunsten der Flutopfer der Stadt Schleiden war ein voller Erfolg.... mehr

SPD will Gefahrenlage und Verhalten im Katastrophenfall thematisieren

(06.08.2021) „Die Folgen des Klimawandels erreichen uns genau jetzt“, ist sich SPD-Fraktionsvorsitzender Michael... mehr

Benefiz-Aktion fĂĽr die Flutopfer in Schleiden

(01.08.2021) Nievenheim. Am kommenden Freitag, 6.8.2021, veranstaltet die SPD Nievenheim von 15 bis 18 Uhr eine Benefiz-Aktion... mehr

Begrünte Wartehäuschen und digitale Anzeigetafeln für Dormagen

(27.07.2021) In vielen Städten sind sie bereits zu finden: Wartehäuschen mit Dachbegrünung. Diese kleinen, grünen... mehr

Amir Abdel Ghany neuer Vorsitzender der Dormagener Jusos

(17.07.2021) Amir Abdel Ghany wird in Zukunft die Dormagener Jusos gemeinsam mit einem engagierten Team leiten und... mehr

Laurenz Tiegelkamp ist neuer Vorsitzender der SPD Zons-StĂĽrzelberg

(14.07.2021) Die SPD Zons-StĂĽrzelberg hat einen neuen Vorsitzenden: Laurenz Tiegelkamp, der bisherige Jusos-Vorsitzende,... mehr

SPD-Ortsverein Dormagen: Vorstandwahlen mit klarem Votum

(13.07.2021) Jenny Gnade bleibt weiterhin Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Dormagen. Sie wurde genauso wie Katja Creutzmann... mehr

Carsten Müller als SPD-Stadtverbandsvorsitzender bestätigt

(05.07.2021) Eine harmonische Versammlung erlebten die Dormagener SPD-Mitglieder bei ihrem ersten Präsenz-Treffen,... mehr

SPD Nievenheim startet mit deutlich verjĂĽngtem Vorstand in den Wahlkampf

(02.07.2021) Bei der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Nievenheim-Delrath-Ăśckerath stand die Neuwahl des... mehr

Birgit Burdag als Kandidatin fĂĽr die Landtagswahl 2022 vorgeschlagen

(30.06.2021) Mit Birgit Burdag präsentiert der SPD-Stadtverband Dormagen eine eigene Kandidatin für die Landtagswahl... mehr

Meldungsarchiv