Rechtsanspruch auf einen Platz im Offenen Ganztag - eine Herausforderung

(11.05.22 / Fraktion)
Am 25.04.2022 trat die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen in einer offenen Fraktionssitzung in den direkten Kontakt mit interessierten BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern sowie Vertretern der Offenen Ganztagsschulen in Dormagen, um gemeinsam ĂŒber die bestehenden und zukĂŒnftigen Herausforderungen im Schulbereich zu diskutieren. Neben BĂŒrgermeister Erik Lierenfeld und der schulpolitischen Sprecherin der Dormagener SPD, Birgit Burdag, war die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD im Landtag, Eva-Maria Voigt-KĂŒppers, als Expertin geladen. Sie schilderte eindrucksvoll, welche Verantwortung die Schulen und offenen Ganztagsschulen mittlerweile ĂŒbernehmen mĂŒssen. Neben dem Bildungsauftrag kommen stĂ€ndig neue Anforderungen auf die Schulen zu und so sollen zukĂŒnftig ab dem Schuljahr 2026/27 die Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Platz fĂŒr ihre Kinder im Offenen Ganztag erhalten. Wie jedoch die Realisierung des Ganztagsanspruchs erfolgen soll, ist unklar und stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Bislang fehlt zudem ein Konzept fĂŒr den quantitativen und qualitativen Ausbau der Ganztagsbildung. Ein Zustand, der so nicht tragbar ist und sich einreiht in die Handhabung von bisherigen Schulthemen.

„Schule ist nicht mehr nur ein Ort der Bildung, es ist mittlerweile ein Ort des Lebens geworden“, so Birgit Burdag, die als didaktische Leiterin einer Gesamtschule genau weiß, wo es hakt. „Kinder brauchen gleiche Chancen von Anfang an. Gute und kostenfreie Bildung von der Kita bis zur Uni muss allen Kindern ermöglicht werden. Ganztagsangebote schaffen Bildungschancen – aber man darf die Kommunen damit nicht allein lassen.“ so die schulpolitische Sprecherin der SPD. Fraktionsvorsitzender Michael Dries ergĂ€nzt, dass „nicht die Kommunen zukĂŒnftig ‚bestraft‘ werden dĂŒrfen, die sich bereits jetzt fĂŒr die Chancengleichheit einsetzen und vorab investieren. Vielmehr mĂŒsse man auch diesen Vorreitern finanzielle UnterstĂŒtzung zusichern und nicht mit den Kosten allein lassen, wie zum Beispiel bei der Digitalisierung. So wird zwar jedem Kind ein iPad zugesichert, aber fĂŒr die jĂ€hrlichen Folgekosten kommen die Kommunen auf.“ Bei der Umsetzung des Rechtsanspruchs auf einen OGS-Platz werden noch viele Fragen auftreten, die die Verantwortung der Stadt und auch den stĂ€dtischen Haushalt betreffen.

BĂŒrgermeister Erik Lierenfeld sicherte den Vertretern der Offenen Ganztagsschulen vorab zu, eine Erhöhung der freiwilligen Zuwendung der Stadt Dormagen von derzeit 420 € pro Kind zeitnah anzupassen. Denn den Vertretern der Offenen Ganztagsschulen fehlt es an Planungssicherheit und finanziellen Mitteln, da in den letzten Jahren sich die Nachfrage nach qualifiziertem Personal erhöht, zudem Lohn- und Gehaltskosten um ca. 12 % gestiegen sind. Die Dormagener SPD begrĂŒĂŸt den Vorschlag der Stadtverwaltung in der Schulausschusssitzung am 12.05.2022, die freiwilligen kommunalen Zuwendungen im Offenen Ganztag von 420 Euro auf 700 Euro pro Kind zu erhöhen. Diese Anpassung soll ab dem 1. August 2022 analog zur Regelung des § 37 Kinderbildungsgesetz erfolgen.

⇒ Nachricht jetzt auf Facebook teilen

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

Rechtsanspruch auf einen Platz im Offenen Ganztag - eine Herausforderung

(11.05.2022) Am 25.04.2022 trat die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen in einer offenen Fraktionssitzung in den... mehr

SPD-FrĂŒhjahrsempfang im Zeichen der SolidaritĂ€t

(11.05.2022) Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand am 4. Mai 2022 in der Kulturhalle in Dormagen wieder der... mehr

Auf ein Wörtchen, natĂŒrlich mit Törtchen und Birgit Burdag

(10.05.2022) Am kommenden Freitag, 13. Mai 2022, lĂ€dt der SPD Ortsverein Gohr im Rahmen der GesprĂ€chsreihe „Auf... mehr

Neues Sandspielzeug fĂŒr den Spielplatz im Tannenbusch

(05.05.2022) Die ersten warmen FrĂŒhlingstage sind da, die Sonne strahlt und mit ihr fĂŒllen sich auch wieder die... mehr

„Turin is calling“ – Die SPD lĂ€dt zur ESC-Party ein

(05.05.2022) Nach zwei Jahren Pause ist sie zurĂŒck, die traditionsreiche ESC-Party der Dormagener SPD und alle BĂŒrger:innen... mehr

Auf ein Bier mit Birgit Burdag

(03.05.2022) Die Veranstaltungsreihe “Auf ein Bier am Rheintor
” der Jusos Dormagen wird auch in diesem Jahr... mehr

Die Zukunft der Pflege im Rhein-Kreis Neuss

(27.04.2022) SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag lud zusammen mit der SPD Dormagen am 19. April zu einer Diskussion... mehr

SPD lĂ€dt zur offenen Sitzung zum Schwerpunktthema „Schule und OGS“

(21.04.2022) Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen lĂ€dt alle interessierten BĂŒrger und BĂŒrgerinnen zu einer... mehr

Arbeitsgruppe soll Handlungsoptionen im Bereich der Energieversorgung erarbeiten

(14.04.2022) Der Schock sitzt tief: Die energieversorgung dormagen gmbh (evd) muss den Arbeitspreis fĂŒr die Versorgung... mehr

Die Zukunft der Pflege - SPD lÀdt zur Podiumsdiskussion

(13.04.2022) Wie sieht die Zukunft der Pflege aus? Mit dieser Frage beschÀftigt sich am kommenden Dienstag, 19. April... mehr

Weitere finanzielle UnterstĂŒtzung fĂŒr die Dormagener Tafel gefordert

(13.04.2022) Das ganze Maß der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine wird nach und nach immer deutlicher. Und auch... mehr

Ein Barfußpfad im Tannenbusch fĂŒr besondere SinneseindrĂŒcke

(08.04.2022) Fast jeder kennt das wunderbare GefĂŒhl, barfuß am Strand zu laufen. Aber im Alltag haben wir nur noch... mehr

SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag in Delhoven

(06.04.2022) FĂŒr kommenden Samstag, 9. April 2022, lĂ€dt der SPD Ortsverein Dormagen im Rahmen der GesprĂ€chsreihe... mehr

„Die Tafel hĂ€lt unsere Stadt zusammen“

(01.04.2022) Die Tafel in Dormagen versorgt wöchentlich 1.400 Menschen aus fast 400 Haushalten und Bedarfsgemeinschaften.... mehr

„Die Erfindung der Hausfrau“ – ResĂŒmee zum Internationalen Frauentag

(23.03.2022) Der Ortsverein Zons-StĂŒrzelberg organisierte im Rahmen des Internationalen Frauentag 2022 eine Lesung... mehr

Situation der ukrainischen Schutzsuchenden - SPD fragt nach

(18.03.2022) „Die Menschen aus der Ukraine, die in Dormagen Schutz vor dem Krieg in ihrem Heimatland suchen, heißen... mehr

Dormagener Jugend ruft zum Frieden auf

(10.03.2022) Die politischen JugendverbĂ€nde Junge Liberale, Junge GrĂŒne, Junge Union sowie die JUSOS Dormagen rufen... mehr

SolidaritÀt mit den Menschen in der Ukraine

(01.03.2022) Auf die Bevölkerung der Ukraine trifft derzeit unendliches Leid, weil der russische PrÀsident Putin... mehr

Lesung und Diskussion im Rahmen des Internationalen Frauentags

(24.02.2022) Frauen im 21. Jahrhundert - die Herausforderungen sind groß. Wie gelingt der Spagat zwischen berufichem... mehr

Meldungsarchiv