SPD-Fraktion besucht Dormagener Streetworker

(14.02.20 / Fraktion)
Lärm, Müll und auch Drogenkonsum am Dormagener Bahnhof lassen die Rufe der Bürger nach Polizei und dem Ordnungsamt lauter werden. Der Bahnhof und das Umfeld sind Treffpunkte und Aufenthaltsorte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Dreck hinterlassen und auch durch aggressives Auftreten und ihre Präsenz bedrohlich wirken. Wenn Polizei und Ordnungsamt mehr Präsenz zeigen, steigt das Sicherheitsgefühl der Bürger.

Doch das ist mit dem vorhandenen Personal nicht machbar. Hinzu kommt, dass die Szene ihren Treffpunkt auf Spielplätze oder andere öffentliche Orte verlagert. Gute Erfolge, diese Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erreichen, ihnen bei ihren Problemen zu helfen und sie zum Teil auch wieder in geordnete Strukturen zurückzuführen, lassen sich durch aufsuchende Sozialarbeit, so genanntes Streetwork erzielen.

Auf Antrag der SPD-Fraktion haben Mitte des vergangenen Jahres in Dormagen Streetworker der Diakonie Rhein-Kreis Neuss ihre Arbeit aufgenommen. Das haben die beiden Horremer Stadträte Michael Dries und Bernhard Schmitt zum Anlass genommen, die handelnden Personen in ihrem Büro in Horrem zu besuchen. In dem gemeinsamen Gespräch ging es vor allem auch darum zu erfahren, wie die ersten Eindrücke sind und herauszufinden, an welchen Stellen es eventuell Probleme gibt.

Johanna Müchler und Leon Römer vom Streetworker-Team berichteten von ihren ersten Kontakten zu den Jugendlichen und auch schon von ersten Erfolgen. Michael Dries, der auch jugend- und sozialpolitischer Sprecher der SPD ist, freut sich, dass Jugendliche und junge Erwachsene erfolgreich bei komplizierten Vorgängen in unterschiedlichen Behörden unterstützt werden, die sonst wohl keine Hilfe in Anspruch nehmen würden: „Mit dem Schicksal einer kürzlich volljährig gewordenen jungen Frau, die von heute auf morgen obdachlos geworden ist, wurde ich vor einigen Wochen selbst konfrontiert. Die Streetworker haben hier sehr gute Arbeit geleistet und konnten der jungen Frau schnell und kompetent helfen. Sie hat jetzt eine Wohnmöglichkeit in Dormagen und lebt in geordneten Strukturen. Aber so funktioniert Streetwork: Kontakte zu den jungen Menschen werden in deren Lebensumfeld geknüpft und so kann Vertrauen aufgebaut und ihnen dann auch geholfen werden. Die Streetworker gehen dahin, wo die Jugendlichen sind, wie zum Beispiel auch zum Bahnhof."

Die Streetworker, die ihre Arbeit jetzt auch mit Plakaten bewerben werden, sind zudem dienstags von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr und donnerstags von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf der Knechtstedener Straße 20 erreichbar.

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

Brainstorming für die Bildung

(18.02.2020) „Bildung“ ist das große Thema, mit dem sich die letzte Veranstaltung im Rahmen der aktuellen SPD-Bürgerdialogserie... mehr

SPD Nievenheim ehrt Jubilare

(17.02.2020) Mit einem Frühstück im Café Steinblick ehrte der SPD Ortsverein Nievenheim seine Jubilare von 2019. Vorsitzender... mehr

Einsatz der SPD für zusätzliche Stellen im Eigenbetrieb erfolgreich

(14.02.2020) In der gestrigen Ratssitzung wurde die Einrichtung von fünf weiteren Stellen für den Eigenbetrieb beschlossen.... mehr

Bürgerdialog „Umwelt und Klima“ mit vielen neuen Ideen

(14.02.2020) Knapp 40 Bürgerinnen und Bürger waren ins Bürgerhaus Hackenbroich gekommen, um mit der SPD ihre Ideen... mehr

SPD-Fraktion besucht Dormagener Streetworker

(14.02.2020) Lärm, Müll und auch Drogenkonsum am Dormagener Bahnhof lassen die Rufe der Bürger nach Polizei und dem... mehr

Jusos fragen: Lässt die Politik unsere Schüler*innen im Stich?

(12.02.2020) Im Dezember des vergangenen Jahres lehnte der Dormagener Stadtrat mehrheitlich den von der Verwaltung... mehr

SPD beantragt „Runden Tisch“ für die Gebäudesanierung auf Sportanlagen

(12.02.2020) Nachdem für die Umwandlung der städtischen Sportplätze in Kunstrasenplätze ein Abschluss in Sicht ist,... mehr

Schaden wäre vermeidbar gewesen

(07.02.2020) In der Sitzung des Betriebsausschusses Eigenbetrieb Dormagen stellte sich auf Nachfrage heraus, dass... mehr

Ortsverein Dormagen ehrt 780 Jahre SPD-Mitgliedschaft

(06.02.2020) Auf 780 Jahre SPD-Mitgliedschaft kamen die Jubilare, die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Jenny Gnade im Rahmen... mehr

Landesförderung für Dorferneuerung auch in Dormagen nutzen

(04.02.2020) Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW hat ein Förderprogramm... mehr

Diskussionen, Ideen und Anregungen rund um Klima- und Umweltschutz

(03.02.2020) Die Themen Klima- und Umweltschutz haben selten so im Fokus gestanden wie heute. Immer mehr Menschen... mehr

Fahrtraining soll E-Bike-Fahren sicherer machen

(30.01.2020) Der Frühling steht vor der Tür und damit die Fahrradsaison. Auch in diesem Jahr ist zu erwarten, dass... mehr

Personelle Aufstockung des Eigenbetriebs ist alternativlos

(29.01.2020) Aufmerksam hat sich die SPD-Fraktion die Unterlagen der Verwaltung für die kommende Sitzung des Betriebsausschusses... mehr

Bürgerdialog „Freizeit und Soziales“: wieder viele Ideen für Dormagen

(23.01.2020) „Keine Schere im Kopf zulassen“, forderte die stellvertretende SPD-Stadtverbandsvorsitzende Susanne Uhlman,... mehr

SPD will besonders insektenfreundliche Vorgärten auszeichnen

(16.01.2020) Bereits mit verschiedenen Anträgen und Anregungen hat die SPD-Fraktion sich für Nachhaltigkeit und aktiven... mehr

SPD-Bürgerdialogreihe: „Freizeit und Soziales“ steht am 22. Januar auf der Agenda

(15.01.2020) Mit ihren Dialog-Reihe für die Erarbeitung des Kommunalwahlprogramms geht die SPD am 22. Januar in die... mehr

Politik auf dem Rücken von Beschäftigten austragen - ein peinlicher Frühstart der Dormagener CDU in den Kommunalwahlkampf.

(18.12.2019) Durch Abwesenheit glänzten die Vertreter der CDU bei den vom Bürgermeister angebotenen Gespräch über... mehr

Sauberkeit in Schultoiletten und Masterplan Grün: CDU verursacht Stillstand

(03.12.2019) Auch wenige Tage nach der Sitzung des Hauptausschusses kann SPD-Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke... mehr

SPD: Zusätzliche moderate Haushaltsaufstockung mit großer Wirkung

(25.11.2019) Auch wenn Haushalt und Wirtschaftspläne für 2020 quasi „in trockenen Tüchern“ sind, kann die Politik... mehr

SPD Dormagen nominiert Erik Lierenfeld als Bürgermeisterkandidaten

(21.11.2019) Beim Herbstempfang der SPD Dormagen konnte Vorsitzender Carsten Müller über 200 Gäste begrüßen, darunter... mehr

Meldungsarchiv