SPD fragt nach Gesamtgestaltung rund um das Kreisarchiv

Foto Zons. „Immer wieder sprechen mich Bürgerinnen und Bürger auf die Gestaltung des Außenbereichs des neuen Kreisarchivs an“, berichtet das Zonser SPD-Ratsmitglied Joachim Fischer. Sie machen sich Gedanken, ob die Bereiche, für deren Gestaltung der Rhein-Kreis zuständig ist, die vorhandenen städtischen Flächen in geeigneter Form einbeziehen. „Ich kann die Sorgen verstehen, denn noch sieht es im Umfeld des Neubaus ziemlich chaotisch aus.“ Aktuell ist eine sehr unterschiedliche Pflasterung beispielsweise im unmittelbaren Bereich des Neubaus, auf der Fläche bis zur Stadtmauer sowie bei Parkbuchten und Zufahrten auszumachen. „Hier wird ein einheitliches Bild gewünscht, welches die Flächen verbindet und nicht trennt“, weiß Fischer aus seinen Gesprächen mit den Anwohnern. „Wir haben nun bei der Stadt nachgefragt, was diesbezüglich zwischen der Stadt Dormagen und dem Rhein-Kreis Neuss vereinbart wurde.“ Schließlich hinterlasse eine schöne Gesamtgestaltung auch einen positiven Gesamteindruck bei den Gästen der Zonser Altstadt.

Inzwischen liegt die Antwort der Stadtverwaltung vor. Nach Beendigung der Arbeiten durch den Rhein-Kreis Neuss kann die SVGD mit den Arbeiten für Zufahrt und Parkplatzflächen beginnen. Die Planungen und Ausschreibungen laufen bereits. Grundstücks- und Parkplatzzufahren werden im bereits vorhandenen Kopfsteinpflaster des Bestandsparkplatzes befestigt. Die Befestigung des Archivgebäudezugangs erfolgt in einem gesägten Kopfsteinpflaster, um ein behindertengerechtes, fußläufiges Erreichen der Hauses zu ermöglichen. Der Eingangsbereich des neuen Archivgebäudes wird in Werksteinplatten im Format 80 cm x 80 cm gestaltet, während die Wegeflächen des Archivgartens in einem hellen Kalkstein-Mosaikpflaster angelegt werden. Die daran angeschlossenen fußläufigen Gartenzuwege (neues Archivgebäude, Museumsgarten) werden mit einer hellen Splittfüllung befestigt.

Wenngleich noch nicht feststeht, ob die gesamte Außengestaltung rechtzeitig zur Einweihung des Kreisarchivs abgeschlossen sein wird, zeigt sich Joachim Fischer mit der Beantwortung seiner Fragen und den Entwürfen zufrieden: „Auch wenn die Gestaltung vielleicht nicht jeden Geschmack trifft, denke ich, dass die Anlage insgesamt schön werden wird. Und die Zonserinnen und Zonser wissen jetzt, wie die Fläche in Zukunft aussehen wird.“

Foto: Noch sieht das Umfeld des neuen Kreisarchivs sehr unschön aus.

(08.02.2018 - Fraktion / OV Zons)

Alle Meldungen der letzten 30 Tage

SPD begrüßt den öffentlich geförderten Wohnungsbau in Dormagen.
Für das Baugebiet Nievenheim IV hat die Stadt jetzt einen Investor gefunden, der dort in einem Teil des Baugebiets neun öffentlich geförderte Wohnungen errichten will. Fraktionsvorsitzender Bernhard Schmitt begrüßt das Vorhaben: „Die Stadt bringt damit den öffentlich geförderten Wohnungsbau wieder ... weiterlesen

(20.02.2018- Fraktion)

SPD Zons fordert Bedarfsampel oder Temporeduzierung an der K12
Zons. Wieder einmal hat sich an der Querung des Fahrradwegs an der Einmündung der Aldenhovenstraße auf die K 12 ein schwerer Unfall ereignet, bei dem ein Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Doris Rexin-Gerlach, Vorsitzende der SPD Zons, sieht an dieser Querungsstelle dringenden ... weiterlesen

(20.02.2018- Ortsverein Zons / Fraktion)

Gespräche am Infostand:
„Große Koalition oder besser Opposition?“
Dormagen. Der nächste Infostand des SPD Stadtverbands bietet Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, mit den Genossinnen und Genossen der SPD über den Koalitionsvertrag zu diskutieren. Vorsitzender Carsten Müller lädt ein: „Wie würden Sie sich entscheiden? Wir möchten Ihre Meinung erfahren und uns ... weiterlesen

(19.02.2018- Stadtverband)

SPD-Bürgerstammtisch zum Thema „GroKo – No GroKo“
Nievenheim. Der nächste Bürgerstammtisch der SPD Nievenheim steht unter dem Motto „GroKo – No GroKo - was ist das Beste für unser Land?“. Vorsitzender Jochen Pälmer lädt ein: „Wir wollen unseren Mitgliedern, aber auch den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, sich mit uns über die ... weiterlesen

(13.02.2018- OV Nievenheim)

SPD fragt nach Gesamtgestaltung rund um das Kreisarchiv
Foto Zons. „Immer wieder sprechen mich Bürgerinnen und Bürger auf die Gestaltung des Außenbereichs des neuen Kreisarchivs an“, berichtet das Zonser SPD-Ratsmitglied Joachim Fischer. Sie machen sich Gedanken, ob die Bereiche, für deren Gestaltung der Rhein-Kreis zuständig ist, die vorhandenen städtischen ... weiterlesen

(08.02.2018- Fraktion / OV Zons)

Sportgutscheine für Erstklässler
Der Organisationsgrad von Jungen und Mädchen in Sportvereinen nimmt immer weiter ab, während Bewegungsdefizite mit all ihren negativen Auswirkungen schon bei Kindergarten- und Grundschulkindern immer weiter zunehmen. „Eine besorgniserregende Entwicklung“, stellt auch Detlev Zenk, sportpolitischer ... weiterlesen

(05.02.2018- Fraktion)

SPD will Kooperation von Sportvereinen und Jugendamt thematisieren
Foto Einen sehr großen Anteil an der Kinder- und Jugendarbeit haben die mehr als 50 Dormagener Sportvereine. „Der organisierte Sport wird jedoch kaum als Möglichkeit der sozialpädagogischen Intervention genutzt“, stellt Michael Dries, jugendpolitischer Sprecher der SPD, fest. „Dabei geht es beim Sport ... weiterlesen

(31.01.2018- Fraktion)

Kreisverkehr an der Kreuzung „Lübecker Straße / Kieler Straße“ sinnvoll?
Foto Dormagen. Der Verkehr auf der Lübecker und der Kieler Straße im Gewerbegebiet Top West hat in den letzten Jahren – auch durch wünschenswerte Gewerbeneuansiedlungen - kontinuierlich zugenommen. Unter anderem durch Linksabbieger von der Lübecker in die Kieler Straße entsteht insbesondere in den ... weiterlesen

(30.01.2018- Fraktion)

„NoGroKo-Warum eigentlich?“
Aufmerksam verfolgten die Dormagener Jusos am vergangenen Sonntag den Bundesparteitag in Bonn, halten jedoch auch nach der kritischen Reflexion aller Argumente an ihrem ‚NoGroKo Kurs‘ fest. Dennoch wollen die jungen Sozialdemokraten daran anknüpfen, weiterhin alle Bürgerinnen und Bürger an dieser ... weiterlesen

(27.01.2018- Jusos)

SPD beantragt Anlage von Insektenwiesen
Foto Dormagen. Der Rückgang der Anzahl der nützlichen Insekten bereitet auch der SPD in Dormagen zunehmend Sorgen. „Gründe hierfür sind u. a. eine auf- und ausgeräumte Landschaft, auf denen Flächen mit notwenigen Futterpflanzen für die ökologisch bedeutenden Tiere fehlen“, erläutert Carsten Müller, ... weiterlesen

(23.01.2018- Fraktion)

» Meldungsarchiv

Foto Foto