Streetwork-Projekt in Hackenbroich kann bald starten

(17.06.21 / Fraktion)
Im Dezember vergangenen Jahres beantragte die SPD-Fraktion, freiwerdende Mittel der Jugendhilfesozialplanung f├╝r die aufsuchende Sozialarbeit in Hackenbroich zu verwenden. In Horrem werden bereits seit rund zwei Jahren Streetworker eingesetzt, die Jugendlichen in schwierigen Situationen erfolgreich ihre Unterst├╝tzung z. B. bei Ausbildungs-, Sozial- oder auch Sucht-Problemen anbieten.

Inzwischen wurde von der Diakonie im Rhein-Kreis Neuss, die f├╝r die Stadt Dormagen bereits das Streetwork-Angebot in Horrem tr├Ągt, ein schl├╝ssiges Streetwork-Konzept als Erg├Ąnzung zur Jugendsozialarbeit in Hackenbroich vorgelegt. ÔÇ×Das Konzept der Diakonie und die Vernetzung der Streetworker im Stadtgebiet und dar├╝ber hinaus hat uns ├╝berzeugt, den richtigen Partner gefunden zu habenÔÇť, erkl├Ąrt Laurenz Tiegelkamp, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses. Die Ausschussmitglieder beauftragten nun die Verwaltung, einen Streetworker-Einsatz der Diakonie im in Hackenbroich vorzubereiten. ÔÇ×Sobald die organisatorischen Ma├čnahmen wie z. B. die erfolgreiche Suche nach geeigneten Mitarbeitenden und R├Ąumlichkeiten abgeschlossen sind, kann das Angebot startenÔÇť, so Tiegelkamp. Er rechnet damit, dass die Streetworker bereits in diesem Sommer an den Treffpunkten der Hackenbroicher Jugendlichen zu finden sein werden, um spezifische Hilfsangebote insbesondere f├╝r junge Menschen in Notlagen anzubieten.

ÔÇ×Bei dem direkten Kontakt der Sozialarbeitenden mit den betroffenen Menschen, der ja in deren Lebenswelt ansetzt, kann die Unterst├╝tzung viel direkter und konkreter erfolgen. Auf diese Weise werden auch Ber├╝hrungs├Ąngste mit den unterst├╝tzenden Institutionen ausger├ĄumtÔÇť, macht Fraktionschef Michael Dries abschlie├čend noch einmal deutlich . ÔÇ×Damit sind wir einen Schritt weiter in Richtung F├Ârderung von Chancengleichheit und -gerechtigkeit in einem Stadtteil, f├╝r den der Dormagener Sozialbericht einen deutlichen Unterst├╝tzungsbedarf ausgemacht hat.ÔÇť

Foto: Laurenz Tiegelkamp berichtet aus dem Jugendhilfeausschuss

⇒ Nachricht jetzt auf Facebook teilen

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

Die Dormagener-SPD auf Exkursion

(26.09.2022) Am Mittwoch, 21. September, trafen sich nach Feierabend zahlreiche Vertreter:innen der SPD-Fraktion und... mehr

Ein klares ÔÇ×Ja!ÔÇť zum Feuerwehrneubau und der neuen Grundschule im Dorfkern

(23.09.2022) Neben zahlreichen Einwohner:innen Delhovens, folgte auch die Dormagener-SPD am Dienstag, den 20. September,... mehr

SPD f├╝r eine Wohnraumschutzsatzung in Dormagen

(23.09.2022) Der Zweckentfremdung von Wohnraum wirksam entgegentreten, das ist das Ziel der Dormagener-SPD. Denn Wohnraum,... mehr

SPD-Dormagen ruft B├╝rger:innen auf, sich beim Thema Abfallentsorgung einzubringen

(14.09.2022) Zum 31.12.2023 l├Ąuft der aktuelle Abfallentsorgungsvertrag der Stadt Dormagen aus. Aus diesem Grund... mehr

Delhoven im Fokus der Dormagener SPD

(12.09.2022) Bereits Ende August trafen sich Vertreter der Stadtverwaltung, Politik und Delhovener B├╝rger:innen im... mehr

SPD will Einf├╝hrung einer KitaApp f├╝r st├Ądtische Kitas pr├╝fen lassen

(01.09.2022) Ob Einladungen zu Elternabenden, Informationen zu Tagesausfl├╝gen, elterliche Genehmigungen, Essenspl├Ąne... mehr

Fu├čweg zum Fl├╝geldeich: Barrierefreiheit statt Stolperfallen

(18.08.2022) Schon im Jahre 2021 hatte die SPD, mit Absicht auf Pr├╝fung, das Geld f├╝r die dringend notwendige Sanierung... mehr

Kinderlachen und Sonnenschein beim SPD-Sommerfest

(09.08.2022) Der letzte Feriensonntag lockte noch einmal viele kleine und gro├če Besucher in den Tannenbusch, wo nach... mehr

Wieder am Start: Das SPD-Sommerfest im Tannenbusch

(01.08.2022) P├╝nktlich zum Ferienausklang findet in diesem Jahr - nach zwei Jahren Corona-Pause - am letzten Sonntag... mehr

Meldungsarchiv