Personelle Aufstockung des Eigenbetriebs ist alternativlos

(29.01.20 / Fraktion)
Aufmerksam hat sich die SPD-Fraktion die Unterlagen der Verwaltung für die kommende Sitzung des Betriebsausschusses Eigenbetrieb befasst – und ist hoch alarmiert: „Mit dem derzeitig vorhandenen Personal können die anstehenden Aufgaben einfach nicht bewältigt werden. Es kann aktuell fast nur das abgearbeitet werden, was nicht aufzuschieben ist.“ Und wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterhin bloß befristete Arbeitsplätze angeboten werden, ist ein zusätzlicher Personalmangel schon vorprogrammiert, denn Fachkräfte sind Mangelware.

Schon jetzt ist klar, dass eine Ablehnung durch den Stadtrat bei der Genehmigung der zusätzlich beantragten Stellen für den Eigenbetrieb einschneidende Folgen haben wird. „Die Arbeit staut sich, Vorgänge können nicht angestoßen werden, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits jetzt schon einen Berg an Überstunden vor sich herschieben, fragen sich, wie es weitergehen soll“, weiß der stellvertretende Vorsitzende des Betriebsausschusses Bernhard Schmitt.

„So geht weiter nicht weiter“ ist das Credo aller Fraktionen gewesen. Die Verwaltung hat gehandelt, die Organisationsstruktur des Eigenbetriebs unter die Lupe genommen, deren Neuorganisation unter Frank Wolfgramm, dem neuen Leiter der städtischen Tochtergesellschaft, Fahrt aufnimmt. „Aber nun kommt es zum Offenbarungseid“, erklärt Stadtrat und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Carsten Müller. „Da bekommen einige kalte Füße angesichts der notwendigen aber durchaus finanzierbaren Personalmaßnahmen.“ „Wenn wir den ganzen Investitionsstau und den zusätzlichen Bedarf u. a. im Bereich von Schulen, Kitas oder Feuerwehr abarbeiten wollen, muss personell aufgerüstet werden“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke. „Alles andere ist Flickwerk, was uns auf die Füße fallen wird.“

Weitere selbstverschuldete Verzögerungen in der Personalentscheidung machen Gebäude und Infrastruktur nicht besser. „Hier wird sich auf Dauer eine konsequente Personalpolitik rechnen und auszahlen“, ist sich Schmitt sicher. Die Zustimmung zur Personalaufstockung in der Sitzung des Betriebsausschusses am 5. Februar zu verweigern, würde nach den vorgelegten Unterlagen einem Scheitern der Bemühungen gleichkommen, den Eigenbetrieb auf gesunde Füße zu stellen, damit er seine Aufgaben in den nächsten Jahren bewältigen kann.

Schlussendlich gibt Betriebsausschuss-Mitglied Birgit Burdag noch zu bedenken, dass auch eine Zustimmung zum Stellenplan noch keine schnelle Lösung sein muss: „Fachkräfte sind nur schwer zu bekommen, so dass die entsprechenden ausgeschriebenen Stellen u. U. nicht zeitnah erfolgreich besetzt werden könnten. Aber es ist schon viel zu viel Zeit vergangen – wir müssen endlich Nägel mit Köpfen machen.“

(Foto: Die SPD-Mitglieder des Betriebsausschusses Eigenbetrieb Bernhard Schmitt (re.) und Carsten Müller setzen sich für zusätzliche Stellen ein.)

SPD-Meldungsarchiv

Insgesamt liegen 1086 Nachrichten in unserem Archiv
(Es werden jeweils 24 Artikel pro Seite angezeigt - die neuesten zuerst)

Der SPD-Nachwuchs legt den Fahrplan fĂĽr 2022 fest

(25.11.2021) Bei der letzten Klausurtagung der Dormagener Jusos, die in Bonn durchgefĂĽhrt wurde, stimmte sich die... mehr

Verkehrswende JETZT – ÖPNV-Initiative #umsteigen der Jusos nimmt Fahrt auf

(23.11.2021) Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) kam in der Vergangenheit wenig „sexy“ daher. So verbindet... mehr

Weitere Senkung der KiTa- und OGS-Beiträge ist ein großer Schritt

(17.11.2021) Dass die Senkung der Beiträge für die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen beschlossen wird,... mehr

Aussetzung der Hundesteuer fĂĽr adoptierte Vierbeiner aus dem Tierheim

(05.11.2021) Wer einen Hund aus dem Dormagener Tierheim aufnehmen will, soll nach Willen der SPD zukĂĽnftig fĂĽr drei... mehr

SPD setzt auf höheren Kinderboni bei städtischer Grundstücksvergabe

(05.11.2021) Nach wie vor ist keine Entspannung auf dem Immobilienmarkt in Sicht. Die Kosten fĂĽr BaugrundstĂĽcke... mehr

Haushaltsplan 2022: Im Mittelpunkt stehen die Dormagenerinnen und Dormagener

(31.10.2021) Nach mehr als acht Stunden PrĂĽfung und Beratung, denen ĂĽber 10 Arbeitskreissitzungen vorausgegangen... mehr

SPD Zons-StĂĽrzelberg ehrt 210 Jahre Mitgliedschaft

(26.10.2021) Die SPD Zons-Stürzelberg hatte Grund zu feiern, denn sieben ihrer Mitglieder wurden aufgrund ihrer langjährigen... mehr

Ampelanlagen auf der KlosterstraĂźe jetzt besser eingestellt

(19.10.2021) Es lief nicht rund auf der Klosterstraße in Delhoven: Im nachmittäglichen Berufsverkehr kam es oftmals... mehr

Rampe frei fĂĽr Skater, Scooter und Rollis - SPD setzt auf Inklusion

(11.10.2021) Der Skatepark in Horrem wird um ein Highlight erweitert: Bereits im kommenden Jahr soll eine neuen Pumptrack... mehr

„Auf ein Bier oder so … am Rheintor“

(23.09.2021) An diesem Freitag, 24. September, setzt sich die Veranstaltungsreihe der JUSOS Dormagen „Auf ein Bier... mehr

Stellungnahme der Jusos zum Resolutionsentwurf „Modellregion NahFAIRkehr“

(23.09.2021) Die Klimakrise zwingt uns alle dazu, unsere bisherige Lebensweise ressourcenschonender und damit nachhaltiger... mehr

Mittagstisch mal anders: Karl Lauterbach und Daniel Rinkert im Bürgergespräch

(22.09.2021) Schnell fĂĽllte sich der Rathausplatz am Montag, 20. September, als Prof. Dr. Karl Lauterbach eintraf,... mehr

Mittagspause mit MdL Karl Lauterbach und Daniel Rinkert

(15.09.2021) Am kommenden Montag, 20.September, können die Innenstadtbesucherinnen und -besucher zwischen 12 und... mehr

SchutzmaĂźnahmen bei Starkregen: Dormagen auf gutem Weg

(01.09.2021) Der Herbst steht vor der Tür – und damit auch Befürchtungen, dass es in den kommenden Monaten immer... mehr

SPD-Sommerfest „to go“ – in jedem Tütchen steckt der Sommer

(12.08.2021) Auch in diesem Jahr kann das beliebte SPD-Sommerfest coronabedingt nicht wie gewohnt im Tannenbusch in... mehr

1200 Euro fĂĽr die Flutopferhilfe Schleiden

(11.08.2021) Eine Benefizaktion der Nievenheimer SPD zugunsten der Flutopfer der Stadt Schleiden war ein voller Erfolg.... mehr

SPD will Gefahrenlage und Verhalten im Katastrophenfall thematisieren

(06.08.2021) „Die Folgen des Klimawandels erreichen uns genau jetzt“, ist sich SPD-Fraktionsvorsitzender Michael... mehr

Benefiz-Aktion fĂĽr die Flutopfer in Schleiden

(01.08.2021) Nievenheim. Am kommenden Freitag, 6.8.2021, veranstaltet die SPD Nievenheim von 15 bis 18 Uhr eine Benefiz-Aktion... mehr

Begrünte Wartehäuschen und digitale Anzeigetafeln für Dormagen

(27.07.2021) In vielen Städten sind sie bereits zu finden: Wartehäuschen mit Dachbegrünung. Diese kleinen, grünen... mehr

Amir Abdel Ghany neuer Vorsitzender der Dormagener Jusos

(17.07.2021) Amir Abdel Ghany wird in Zukunft die Dormagener Jusos gemeinsam mit einem engagierten Team leiten und... mehr

Laurenz Tiegelkamp ist neuer Vorsitzender der SPD Zons-StĂĽrzelberg

(14.07.2021) Die SPD Zons-StĂĽrzelberg hat einen neuen Vorsitzenden: Laurenz Tiegelkamp, der bisherige Jusos-Vorsitzende,... mehr

SPD-Ortsverein Dormagen: Vorstandwahlen mit klarem Votum

(13.07.2021) Jenny Gnade bleibt weiterhin Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Dormagen. Sie wurde genauso wie Katja Creutzmann... mehr

Carsten Müller als SPD-Stadtverbandsvorsitzender bestätigt

(05.07.2021) Eine harmonische Versammlung erlebten die Dormagener SPD-Mitglieder bei ihrem ersten Präsenz-Treffen,... mehr

SPD Nievenheim startet mit deutlich verjĂĽngtem Vorstand in den Wahlkampf

(02.07.2021) Bei der Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Nievenheim-Delrath-Ăśckerath stand die Neuwahl des... mehr
Meldungsarchiv - Seite 1 von 46 [ 1 ] 2 3 4 > ... Letzte >>