Resiliente Stadt Dormagen - Wie gut ist unsere Kommune f├╝r Krisenf├Ąlle ger├╝stet?

(02.12.22 / Fraktion)
Eine wichtige Frage, der sich die Dormagener SPD-Fraktion derzeit annimmt, denn in den letzten Jahren und auch aktuell gibt es nicht nur weltweit anhaltende Krisen, die gel├Âst und ├╝berwunden werden m├╝ssen. Auch auf regionaler Ebene muss derzeit immer h├Ąufiger auf Krisensituationen reagiert werden.

So werden Stromausf├Ąlle, Gasmangellagen und Versorgungsengp├Ąsse ├Âfter denn je ├Âffentlich diskutiert. Zudem h├Ąufen sich Gro├čschadenslagen durch Unwetterereignisse. Fast t├Ągliche berichten Tageszeitungen von Cyberangriffen, die auch ├Âffentliche Verwaltungen betreffen. Die Dormagener SPD geht der Frage nach, wie gut eine Kommune aufgestellt sein muss, um widerstandsf├Ąhig gegen├╝ber all diesen St├Ârungen der Kritischen Infrastruktur zu sein. ÔÇ×Denn bei Katastrophen und Gro├čschadenslagen kann es dazu kommen, dass die Versorgung der Bev├Âlkerung mit Strom und Gas nicht mehr gew├Ąhrleistet ist. Infolgedessen kann nicht mehr geheizt werden, ebenso werden die meisten Haushaltsger├Ąte nicht mehr funktionieren. Auch bei einer Energiekrise kann es bei St├Ârungen der Infrastruktur zu den genannten Folgen kommen. Zudem kann es wichtige Kommunikationseinrichtungen treffen, wie Kabel- und Funknetze, die im Schadensfall unterbrochen werden. Solche Szenarien haben wir in Deutschland unter anderem im Jahr 2021 in Folge der Hochwasserkatastrophe erleben m├╝ssen.ÔÇť So Michael Dries, Fraktionsvorsitzender der SPD. Die Auswirkungen auf die Stadt und die B├╝rgerinnen und B├╝rger k├Ânnen verheerend sein, wenn keine Vorbereitungen getroffen werden und auf die Hoffnung gesetzt wird, dass es die eigene Stadt schon nicht betreffen wird. ÔÇ×Daher ist ein Plan, wie die Versorgung der Menschen mit Energie, Informationen, aber vor allem auch mit Lebensmitteln gew├Ąhrleistet werden kann, unerl├Ąsslich. Wir m├Âchten wissen, wo steht die Stadt, wo muss man noch nachjustieren oder L├Âsungen suchen? Zudem ist alles im Wandel, deshalb ist ein kontinuierlicher Blick auf die Resilienz einer Stadt unerl├Ąsslich.ÔÇť f├╝hrt Dries weiter aus. Bei Hackerangriffen auf Kommunen, wie vor einem Jahr in der Stadt Witten, k├Ânnen wichtige Daten gestohlen und f├╝r kriminelle Handlungen genutzt werden. Au├čerdem kann die Handlungsf├Ąhigkeit einer Verwaltung dadurch extrem gest├Ârt werden. Eine Stadtverwaltung kann Ma├čnahmen ergreifen, um solche Angriffe abzuwehren.

Am 23. November hat die SPD-Fraktion diese Themen ausf├╝hrlich diskutiert und dazu auch Vertreter der Dormagener Stadtverwaltung eingeladen. Der Austausch fand mit den beiden stellvertretende Vorsitzenden des Bundesverbandes f├╝r den Schutz Kritischer Infrastrukturen (BSKI) Dr. Hans-Walter Borries und dem Diplom-Wirtschaftsinformatiker Martin Wundram statt, die in die Themen ausf├╝hrlich einf├╝hrten. Zwar liegt die Zust├Ąndigkeit bez├╝glich des Katastrophenschutzes beim Rhein-Kreis-Neuss, doch l├Ąsst sich zusammenfassend feststellen, dass die von B├╝rgermeister Erik Lierenfeld gef├╝hrte Stadtverwaltung im Vergleich zu vielen anderen Kommunen, aber auch Unternehmen besser aufgestellt ist und sich auf dem richtigen Weg befindet. So besteht bereits ein sich st├Ąndig in der Weiterentwicklung befindliches vorausschauendes Krisenmanagement. Die Stadtverwaltung ist sich der Herausforderungen der genannten Krisensituationen bewusst, ist handlungsf├Ąhig und kurzfristig in der Lage Gegenma├čnahmen zu ergreifen. Die Cyber-Sicherheit der Stadtverwaltung wird regelm├Ą├čig auf den Pr├╝fstand gestellt und getestet, so dass die Daten der Stadt und somit auch der B├╝rgerinnen und B├╝rger gut gesichert sind. Diesen Weg, Dormagen sicherer und widerstandsf├Ąhiger gegen├╝ber St├Ârungen von au├čen zu machen, will die SPD-Fraktion unterst├╝tzen und auch die Verwaltung weiter voranbringen.

⇒ Nachricht jetzt auf Facebook teilen

Alle SPD-Meldungen der letzten 30 Tage

Rheinland Klinikum Dormagen: Herausforderungen und Zukunftsperspektiven im Fokus

(15.04.2024) Vertreter des Rheinland-Klinikums sind der Einladung der Dormagener SPD-Fraktion gefolgt, um Stellung... mehr

Kreistagsabgeordneter Reinhard Rehse in der SPD-B├╝rgersprechstunde

(11.04.2024) Der SPD-Kreistagsabgeordnete Reinhard Rehse l├Ądt alle interessierten B├╝rger:innen f├╝r Mittwoch, 17.... mehr

Stellungnahme der SPD-Dormagen zur Kritik des Landrates am st├Ądtischen Haushalt

(19.03.2024) Mit Verwunderung haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Informationen im Schreiben des Landrates vom... mehr

Stadtr├Ątin Birgit Burdag in der B├╝rgersprechstunde

(12.03.2024) Die Schulexpertin Birgit Burdag freut sich, mit interessierten B├╝rgerinnen und B├╝rgern am Mittwoch,... mehr

Jugendliche im Fokus: Die Zukunft gestalten mit den Jusos Dormagen

(12.03.2024) Die Jusos Dormagen haben sich bei ihrer j├Ąhrlichen Klausurtagung am 2. M├Ąrz 2024 zusammengefunden,... mehr

Stadtverbandsvorsitzender Carsten M├╝ller in der B├╝rgersprechstunde

(05.03.2024) Wer mit dem SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Carsten M├╝ller ins Gespr├Ąch kommen m├Âchte, erreicht den... mehr

Einladung zur B├╝rgersprechstunde mit Ruben Gnade

(27.02.2024) Am Mittwoch, 6. M├Ąrz, besteht in der SPD-B├╝rgersprechstunde die M├Âglichkeit f├╝r alle interessierten... mehr

Klares Zeichen gegen Rechtsextremismus: Stadtrat verabschiedet Resolution

(23.02.2024) In seiner j├╝ngsten Sitzung hat der Rat der Stadt Dormagen ein deutliches Signal gegen Rechtsextremismus... mehr

Sonja Kockartz-M├╝ller l├Ądt zur SPD-B├╝rgersprechstunde ein

(22.02.2024) Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sonja Kockartz-M├╝ller bietet allen Dormagener:innen am Mittwoch,... mehr

Frauentreff zum Internationalen Frauentag

(22.02.2024) Anl├Ąsslich des Internationalen Frauentags l├Ądt der SPD Ortsverein Zons-St├╝rzelberg am 8. M├Ąrz 2024... mehr

Schulexpertin Rotraud Leufgen in der B├╝rgersprechstunde

(16.02.2024) Ratsfrau und Fraktionsvorstandmitglied Rotraud Leufgen stellt sich am kommenden Mittwoch, 21. Februar,... mehr

Solidarit├Ąt mit Gastronomen ÔÇô SPD lehnt Erh├Âhung der Terrassengeb├╝hr ab

(16.02.2024) Die SPD-Fraktion Dormagen setzt ein klares Zeichen der Solidarit├Ąt mit den ├Ârtlichen Gastronomen, indem... mehr

Vize-B├╝rgermeisterin Katja Creutzmann l├Ądt zum B├╝rgerdialog

(01.02.2024) SPD-Ratsfrau und stellvertretende B├╝rgermeisterin Katja Creutzmann l├Ądt alle interessierten Dormagener:innen... mehr

Abschied von Winfried "Winne" Grams

(01.02.2024) In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Winfried "Winne" Grams ├ťber 40 Jahre lang war Winfried "Winne"... mehr

Kevin K├╝hnert ├╝berzeugt mit klaren Aussagen zu aktuellen Herausforderungen

(23.01.2024) Die SPD Dormagen hatte am vergangenen Sonntagabend einen prominenten Gast: SPD-Generalsekret├Ąr Kevin... mehr

SPD-B├╝rgersprechstunde mit Ratsfrau Jenny Gnade

(23.01.2024) Die engagierte Sozialdemokratin Jenny Gnade freut sich, mit interessierten B├╝rgerinnen und B├╝rgern... mehr

Ratsmitglied Heinz Unterberg l├Ądt zum B├╝rgerdialog ein

(18.01.2024) Am kommenden Mittwoch, 24. Januar, zwischen 18 und 19 Uhr steht der sozialdemokratische Stadtrat Heinz... mehr

Ehegatten-Splitting auf dem Pr├╝fstand: Diskussionsabend zur Steuerreform

(18.01.2024) ÔÇ×Wer soll das bezahlen? Wer hat das bestellt? Wer hat so viel Pinkepinke? Wer hat so viel Geld?ÔÇť... mehr

Meldungsarchiv