FDP-Vorschläge zum Parken und Halten vor Schulen gefährden unsere Kinder

(17.09.19 / Fraktion)
„Seit Jahren versuchen Lehrer, Politiker, Ärzte, Polizei und auch der ADAC Eltern dafür zu sensibilisieren, dass Kinder den Schulweg eigenständig zurücklegen und die ‚Eltern-Taxis‘ bis auf ein unvermeidbares Minimum reduziert werden“, zeigt sich der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Michael Dries erbost über die Vorschläge der FDP, den Eltern das Parken im Bereich der Schulen zu erleichtern. „Ist den Liberalen klar, dass sie das Leben und die Gesundheit unserer Kinder auf dem Schulweg gefährden, indem sie das halbseitige Parken auf den Gehwegen erlauben möchten, auf dem unsere Kinder unterwegs sind?“ Solcherart Rücksichtslosigkeit beim Halten und Parken müsse vor manchen Schulen bereits jetzt schon durch Aufpollerung verhindert werden.

Auch SPD-Stadträtin Birgit Burdag, Vorsitzende des Schulausschusses, hat kein Verständnis für das Ansinnen der FDP: „Inzwischen ist doch allgemein bekannt, dass Elterntaxis der Entwicklung der Schülerinnen und Schüler schaden.“ Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Kinder, die zu Fuß gehen, fitter sind, ein größeres Gefahrenbewusstsein entwickeln, im Unterricht oftmals konzentrierter sind und selbstständiger auftreten. „Auch auf dieser Grundlage kann ich nicht nachvollziehen, warum die FDP den Bring- und Holverkehr an den Schulen für die Eltern möglichst bequem machen möchte.“ Sie appelliert einmal mehr an die Väter und Mütter der „Generation Rücksitz“, ein paar Minuten mehr Zeit für den Schulweg einzuplanen, und ihre Kinder nicht direkt vor dem Schultor abzusetzen.

Im Gegensatz zur FDP verfolgt Dries vielmehr den Ansatz, nach Möglichkeit Hol- und Bringzonen in einem Abstand von ca. 250 Meter zur Schule für die Schülerinnen und Schüler einzurichten, die nicht zu Fuß oder mit dem Schulbus kommen können. „Der Weg von dort muss dann sicher und komfortabel sein“, so Dries und geht gedanklich sogar noch einen Schritt weiter: „Meines Erachtens wäre auch ein temporäres Durchfahrverbot an einigen ‚Schulstraßen‘ möglich. Damit würde zusätzlich der Verkehr insbesondere zum Beginn und Ende des Unterrichts eingedämmt.“

Bei Kindertagesstätten ist die Situation etwas anders, da die Kinder auf jeden Fall gebracht werden müssen: „Da tritt das Problem allerdings eher vereinzelt auf, da Kitas keinen für alle Kinder einheitlichen Beginn haben.“ Der Familienvater weiß dies aus eigener Erfahrung und sieht deshalb aktuell auch keinen dringenden Handlungsbedarf: „Da gibt es sicher an einigen Kitas kurzeitige Engpässe, aber nicht in den Ausmaßen, wie bei Schulen.“ Auch sei es oftmals möglich, genügend Zeit einzuplanen, damit man ein Stück des Weges zur Kita gemeinsam zu Fuß zurücklegen könne.

Dries stellt abschließend klar: „Schulwege und Wege zu Kindertagesstätten werden zudem auch ständig akribisch auf Verkehrssicherheit und Verbesserungen geprüft.“ Die Vorschläge der FDP führten nicht zu einer Verbesserung, sondern zu einer Verschlechterung der Verkehrssicherheit für die Kinder.

Foto: Michael Dries

SPD-Meldungsarchiv

Insgesamt liegen 992 Nachrichten in unserem Archiv
(Es werden jeweils 24 Artikel pro Seite angezeigt - die neuesten zuerst)

Wahlziel "Beitragsfreiheit für die Kindergartenjahre" erreicht

(20.05.2020) Die SPD-Fraktion freut sich, dass auch die Dormagener CDU-Fraktion auf das Ziel der Beitragsfreiheit... mehr

Radweg an der Südstraße ist fertig gestellt

(19.05.2020) Gute Nachricht für Nievenheimer und Ückerather: der neu gebaute Rad-/Gehweg im außerörtlichen Bereich... mehr

SPD: Online-Veranstaltung „Teilquartier Dormagen-Horrem“ nutzen

(28.04.2020) Horrem. Die Einschränkungen in der aktuellen Corona-Krise erfordern in vielen Bereichen ein Umdenken... mehr

SPD sieht die Verkehrssicherheit des Sandwegs in Straberg gefährdet

(24.04.2020) Der Sandweg von Straberg in Richtung Gohr befindet sich – insbesondere am Beginn im Bereich des Parkplatzes... mehr

Telefonische Bürgersprechstunde mit Andreas Behncke

(23.04.2020) Trotz Corona-Krise und Kontaktsperre ist die SPD Dormagen weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar.... mehr

Durchführung einer Ratssitzung aktuell nicht erforderlich

(03.04.2020) Mit einem Dringlichkeitsantrag beantragen CDU, Bündnis90/Grüne, FDP und Zentrum die Einberufung von mindestens... mehr

Kritik an der Verwaltung nicht nachvollziehbar

(31.03.2020) In einer dringlichen Entscheidung wurden am 27. März in Abstimmung mit den Ratsfraktionen einstimmig... mehr

SPD enttäuscht über Ablehnung zu erweiterten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek

(30.03.2020) Als verpasste Chance bezeichnet SPD-Vorsitzender Andreas Behncke die Ablehnung zur Entwicklung eines... mehr

Keine Bürgersprechstunden bis einschließlich 19. April

(16.03.2020) Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird auch die SPD bis auf weiteres die Veranstaltungsreihe der Bürgersprechstunden... mehr

Nettergasse und Frankenstraße sollen verkehrsberuhigt werden

(11.03.2020) Die Nettergasse und die Frankenstraße dienten lange als Verbindungsstraßen zur Europastraße. „Seit deren... mehr

SPD Bürgerdialog "Bildung" mit vielen innovativen Ideen.

(05.03.2020) 30 Bürgerinnen und Bürger hatten den Weg in die Pfarrscheune Zons zum Bürgerdialog „Bildung und Schule“... mehr

Neue Regel „Grünpfeile für Radfahrende“ baldmöglichst umsetzen

(04.03.2020) Dormagen ist eine fahrradfreundliche Stadt. „Seit Jahren sehen wir das Fahrrad als einen bedeutenden... mehr

Kostenplanung Fechthalle: SPD kritisiert Kreis

(04.03.2020) „An welcher Stelle haben wir den Knall überhört?“ fragen sich die SPD-Sportausschussmitglieder angesichts... mehr

Sammelcontainer für Wertstoffe und Elektrokleingeräte in den Ortsteilen aufstellen

(03.03.2020) Die Entsorgung von Elektrokleingeräten wie Rasierapparat, Toaster, Fön etc. ist derzeit so geregelt,... mehr

SPD beantragt zusätzliche „Smiley“-Geschwindigkeitsanzeigetafel

(28.02.2020) Die Stadt Dormagen verfügt über zwei mobile Geschwindigkeitsanzeigetafeln, bei denen der Verkehrsteilnehmer... mehr

SPD-Landratskandidat will Informationsplattform für Baustellen

(25.02.2020) Die Bebauung und Sanierung von Verkehrswegen ist für die Betroffenen ein heikles Thema. Frust und Unverständnis... mehr

Städtische Kulturangebote auch in den Stadtteilen

(19.02.2020) Im Kulturkonzept der Stadt Dormagen heißt ein Thema: „Kultur vor Ort und hausgemacht“. Das hat die SPD... mehr

Brainstorming für die Bildung

(18.02.2020) „Bildung“ ist das große Thema, mit dem sich die letzte Veranstaltung im Rahmen der aktuellen SPD-Bürgerdialogserie... mehr

SPD Nievenheim ehrt Jubilare

(17.02.2020) Mit einem Frühstück im Café Steinblick ehrte der SPD Ortsverein Nievenheim seine Jubilare von 2019. Vorsitzender... mehr

Bürgerdialog „Umwelt und Klima“ mit vielen neuen Ideen

(14.02.2020) Knapp 40 Bürgerinnen und Bürger waren ins Bürgerhaus Hackenbroich gekommen, um mit der SPD ihre Ideen... mehr

Einsatz der SPD für zusätzliche Stellen im Eigenbetrieb erfolgreich

(14.02.2020) In der gestrigen Ratssitzung wurde die Einrichtung von fünf weiteren Stellen für den Eigenbetrieb beschlossen.... mehr

SPD-Fraktion besucht Dormagener Streetworker

(14.02.2020) Lärm, Müll und auch Drogenkonsum am Dormagener Bahnhof lassen die Rufe der Bürger nach Polizei und dem... mehr

Jusos fragen: Lässt die Politik unsere Schüler*innen im Stich?

(12.02.2020) Im Dezember des vergangenen Jahres lehnte der Dormagener Stadtrat mehrheitlich den von der Verwaltung... mehr

SPD beantragt „Runden Tisch“ für die Gebäudesanierung auf Sportanlagen

(12.02.2020) Nachdem für die Umwandlung der städtischen Sportplätze in Kunstrasenplätze ein Abschluss in Sicht ist,... mehr
Meldungsarchiv - Seite 1 von 42 [ 1 ] 2 3 4 > ... Letzte >>