Riesenschritt fĂĽr mehr Betreuungsangebote

(12.07.06 / )
„Endlich grünes Licht vom Landesjugendamt“, freute sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Robert Krumbein über die Nachricht, dass die in Dormagen geplanten zusätzlichen Betreuungsangebote für Kinder unter drei Jahren pünktlich zum 1. August starten können. Die SPD-Fraktion hatte im Rahmen der Beratungen des städtischen Etats hier einen Schwerpunkt gesetzt. Krumbein: „Es ist nur folgerichtig, dass die Tageseinrichtungen in unserer Stadt die auf Grund rückläufiger Kinderzahlen und des Ausbaus der Offenen Ganztagsgrundschule entstehenden freien Kapazitäten für Angebote im U-3-Bereich nutzen.“ Es gelte die Kompetenz der Erzieherinnen gerade auch bei den jüngsten Kindern zu nutzen, da schon in diesem Alter entscheidende Weichenstellungen für den späteren Bildungsweg gelegt werden, was zahlreiche Bildungsstudien belegen. Neue Angebote in diesem Bereich bieten aber auch die Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Beruf und Kinderwunsch - angesichts der demographischen Entwicklung eine Grundvoraussetzung für den Bestand unserer Gesellschaft. Krumbein zeigte sich zufrieden, dass die im Dormagener Modell zusammengefassten kinder- und familienpolitischen Zielsetzungen mittlerweile einen breiten Konsens im Rat der Stadt gefunden haben. „Insbesondere in Richtung CDU war hier eine Menge Überzeugungsarbeit nötig.“ Die anfängliche Polemik sei inzwischen durch eine weitgehend sachliche Diskussion ersetzt worden. Auch die konservative Landesregierung setze den Weg zur Förderung der Offenen Ganztagsgrundschulen im Wesentlichen fort. Gleichwohl bleiben aus Krumbeins Sicht noch Sorgen für die Zukunft. „Das von der Landesregierung angekündigte neue Kindergartengesetz ist zwar zunächst auf 2008 verschoben, die bislang bekannten Eckpunkte enthalten - neben einigen guten Ansätzen - aber noch viel Sprengstoff.“ Es bleibe daher abzuwarten, ob hier wirklich die Belange der Kinder im Mittelpunkt stehen werden, oder ob der Finanzminister zum Schluss wieder Kommunen und Eltern zur Kasse bittet.„Erst im Mai diesen Jahres haben CDU und FDP im Landtag ein Paket verabschiedet, das der Stadt Mindereinnahmen von 230.000 Euro und den Tageseinrichtungen in Dormagen (ein Drittel städtische Einrichtungen) von gut 300.000 Euro bringt,“ erinnert Krumbein. Der Stadtrat hatte im Juni jedoch einmütig auf eine eigentlich erforderliche Erhöhung der Elternbeiträge verzichtet.

SPD-Meldungsarchiv

Insgesamt liegen 1115 Nachrichten in unserem Archiv
(Es werden jeweils 24 Artikel pro Seite angezeigt - die neuesten zuerst)

Rechtsanspruch auf einen Platz im Offenen Ganztag - eine Herausforderung

(11.05.2022) Am 25.04.2022 trat die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen in einer offenen Fraktionssitzung in den... mehr

SPD-Frühjahrsempfang im Zeichen der Solidarität

(11.05.2022) Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand am 4. Mai 2022 in der Kulturhalle in Dormagen wieder der... mehr

Auf ein Wörtchen, natürlich mit Törtchen und Birgit Burdag

(10.05.2022) Am kommenden Freitag, 13. Mai 2022, lädt der SPD Ortsverein Gohr im Rahmen der Gesprächsreihe „Auf... mehr

Neues Sandspielzeug fĂĽr den Spielplatz im Tannenbusch

(05.05.2022) Die ersten warmen FrĂĽhlingstage sind da, die Sonne strahlt und mit ihr fĂĽllen sich auch wieder die... mehr

„Turin is calling“ – Die SPD lädt zur ESC-Party ein

(05.05.2022) Nach zwei Jahren Pause ist sie zurĂĽck, die traditionsreiche ESC-Party der Dormagener SPD und alle BĂĽrger:innen... mehr

Auf ein Bier mit Birgit Burdag

(03.05.2022) Die Veranstaltungsreihe “Auf ein Bier am Rheintor…” der Jusos Dormagen wird auch in diesem Jahr... mehr

Die Zukunft der Pflege im Rhein-Kreis Neuss

(27.04.2022) SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag lud zusammen mit der SPD Dormagen am 19. April zu einer Diskussion... mehr

SPD lädt zur offenen Sitzung zum Schwerpunktthema „Schule und OGS“

(21.04.2022) Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen lädt alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zu einer... mehr

Arbeitsgruppe soll Handlungsoptionen im Bereich der Energieversorgung erarbeiten

(14.04.2022) Der Schock sitzt tief: Die energieversorgung dormagen gmbh (evd) muss den Arbeitspreis fĂĽr die Versorgung... mehr

Die Zukunft der Pflege - SPD lädt zur Podiumsdiskussion

(13.04.2022) Wie sieht die Zukunft der Pflege aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich am kommenden Dienstag, 19. April... mehr

Weitere finanzielle UnterstĂĽtzung fĂĽr die Dormagener Tafel gefordert

(13.04.2022) Das ganze MaĂź der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine wird nach und nach immer deutlicher. Und auch... mehr

Ein BarfuĂźpfad im Tannenbusch fĂĽr besondere SinneseindrĂĽcke

(08.04.2022) Fast jeder kennt das wunderbare GefĂĽhl, barfuĂź am Strand zu laufen. Aber im Alltag haben wir nur noch... mehr

SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag in Delhoven

(06.04.2022) Für kommenden Samstag, 9. April 2022, lädt der SPD Ortsverein Dormagen im Rahmen der Gesprächsreihe... mehr

„Die Tafel hält unsere Stadt zusammen“

(01.04.2022) Die Tafel in Dormagen versorgt wöchentlich 1.400 Menschen aus fast 400 Haushalten und Bedarfsgemeinschaften.... mehr

„Die Erfindung der Hausfrau“ – Resümee zum Internationalen Frauentag

(23.03.2022) Der Ortsverein Zons-StĂĽrzelberg organisierte im Rahmen des Internationalen Frauentag 2022 eine Lesung... mehr

Situation der ukrainischen Schutzsuchenden - SPD fragt nach

(18.03.2022) „Die Menschen aus der Ukraine, die in Dormagen Schutz vor dem Krieg in ihrem Heimatland suchen, heißen... mehr

Dormagener Jugend ruft zum Frieden auf

(10.03.2022) Die politischen Jugendverbände Junge Liberale, Junge Grüne, Junge Union sowie die JUSOS Dormagen rufen... mehr

Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

(01.03.2022) Auf die Bevölkerung der Ukraine trifft derzeit unendliches Leid, weil der russische Präsident Putin... mehr

Lesung und Diskussion im Rahmen des Internationalen Frauentags

(24.02.2022) Frauen im 21. Jahrhundert - die Herausforderungen sind groĂź. Wie gelingt der Spagat zwischen berufichem... mehr

JUSOS freuen sich auf gemeinsamen Wahlkampf mit Birgit Burdag

(19.02.2022) Der Vorstand der JUSOS Dormagen tauschte sich mit Birgit Burdag, SPD-Landtagskandidatin, während der... mehr

Radweg am Kohnacker muss sicherer werden

(09.02.2022) Dormagen ist als fahrradfreundlich ausgezeichnet. „Trotzdem gibt es noch Verbesserungspotential“,... mehr

SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag besucht das „Haus der Familie“

(06.02.2022) Die SPD-Landtagskandidatin fĂĽr Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen und JĂĽchen, Birgit Burdag, sucht... mehr

SPD fordert eine moderne Bauleitplanung

(04.02.2022) Regenerative Energiequellen, E-Mobilität, Klimawandel und Nachhaltigkeit – diese Begriffe sind zurzeit... mehr

Dormagener Jugendorganisationen halten Mahnwache fĂĽr die an Corona Verstorbenen

(02.02.2022) Die Corona-Pandemie beherrscht unseren Alltag nun schon seit fast zwei Jahren. Viele Menschen sind leider... mehr
Meldungsarchiv - Seite 1 von 47 [ 1 ] 2 3 4 > ... Letzte >>