Landtagskandidatin Birgit Burdag: Die Pflege liegt mir am Herzen!

(13.01.22 / Stadtverband)
Im Rahmen ihrer Wahlkreistour „Birgit Burdag besucht…“ hat die SPD-Landtagskandidatin für Dormagen, Grevenbroich, Rommerskirchen und den südlichen Teil von Jüchen nach Weihnachten die Klinikstandorte in Dormagen und Grevenbroich besucht, um mit der Leitung und dem Pflegepersonal über deren Arbeit zu sprechen. „Das war mir besonders wichtig“, sagt Birgit Burdag, „denn die Pflege liegt mir am Herzen.“

Mitgenommen aus dem Gespräch hat die SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag vor allem zwei Probleme, die sie in der Politik angehen will: „Die Krankenhäuser bilden Pflegekräfte aus und müssen sie nach der Ausbildung teuer wieder auf dem Arbeitsmarkt einkaufen“, so Burdag. Lange Vakanzzeiten und fehlende Fachkräfte begünstigten die Marktsituation für Zeitarbeitsunternehmen. Dies gehe auf Kosten der Pflegequalität, da Zeitarbeit nur temporär sei. Birgit Burdag will daher gute Rahmenbedingungen in der Pflege schaffen. Dazu gehören gute Arbeitsbedingungen, ein entsprechender Arbeitsschutz und eine strukturell bessere Entlohnung, damit Pflegekräfte nicht weiterhin von der Festanstellung in die Leiharbeit wechseln. Nur so lassen sich die häufigen Fluktuationen dauerhaft verringern.

Darüber hinaus bemängelt die Landtagskandidatin das Ausmaß der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Zeitarbeitsunternehmen: „Ursprünglich nur für Zeiten von temporärer prekärer Personalsituation gedacht, gehören Mitarbeitende von Zeit- und Leiharbeitsfirmen heute zum festen Bestandteil im Krankenhaus, was ein systemisches Problem nach sich zieht.“ Hiermit spricht Burdag die ständig anfallenden „Routinetätigkeiten“ an, die die Zeitarbeitskräfte natürlich nicht so beherrschen, was häufig zu Unmut bei der restlichen Belegschaft führt, da dies kompensiert werden muss.

Die Landtagskandidatin will den Pflegeberuf so attraktiv gestalten, dass sich die Frage einer Anstellung bei einer Zeitarbeitsfirma für das Pflegepersonal erst gar nicht mehr stellen muss. Als konfliktträchtig bewertet Burdag auch das Thema der Bezahlung der Zeitarbeitsmitarbeitenden. „Gerade die vergangenen zwei Jahre haben gezeigt, wie wichtig ein funktionierendes System der Daseinsvorsorge ist. Viel zu lange ist es versäumt worden, den Bereich der Pflege noch mehr in den Fokus zu nehmen – und vor allem, für sie einzutreten. Da erscheint mir eine Fachveranstaltung zu diesem Thema sinnvoll“, erklärt Birgit Burdag abschließend.

Begleitet wurde sie von Mathias Junggeburth, dem gesundheitspolitischen Sprecher im Rhein-Kreis Neuss und Daniel Kober, dem Stadtverbandsvorsitzenden der Grevenbroicher SPD sowie Gina Penz und Amir Abdel Ghany von den Jusos. Alle waren sehr beeindruckt von der guten Atmosphäre und dem Zusammenhalt zwischen dem medizinischen Personal und der Leitung, was zu spüren war, trotz großer Herausforderungen in Zeiten der Corona-Pandemie. Als Zeichen der Wertschätzung für die geleistete Arbeit überreichte Birgit Burdag im Namen der SPD dem Pflegepersonal hundert Weckmänner. Die überreichten Weckmänner konnten demgemäß nur als eine kleine Form der Wertschätzung angesehen werden.

Foto: Birgit Burdag bei ihrem Besuch am Standort Dormagen des Rheinland-Klinikums

SPD-Meldungsarchiv

Insgesamt liegen 1121 Nachrichten in unserem Archiv
(Es werden jeweils 24 Artikel pro Seite angezeigt - die neuesten zuerst)

Kinderlachen und Sonnenschein beim SPD-Sommerfest

(09.08.2022) Der letzte Feriensonntag lockte noch einmal viele kleine und groĂźe Besucher in den Tannenbusch, wo nach... mehr

Wieder am Start: Das SPD-Sommerfest im Tannenbusch

(01.08.2022) PĂĽnktlich zum Ferienausklang findet in diesem Jahr - nach zwei Jahren Corona-Pause - am letzten Sonntag... mehr

Jetzt fĂĽr die Projekte des BĂĽrgerhaushaltes abstimmen!

(24.06.2022) Die SPD-Dormagen freut sich, dass nach dem erfolgreichen Antrag eines BĂĽrgerhaushaltes im letzten Jahr... mehr

JUSOS wählen ihren Vorstand

(21.06.2022) Am Freitagabend fand die Jahreshauptversammlung der Dormagener Jungsozialist*innen im Haus der Arbeiterwohlfahrt... mehr

Aktuelles Urteil zu AbwassergebĂĽhren hat auch Auswirkungen auf Dormagen

(03.06.2022) Am 17. Mai hat das Oberverwaltungsgericht in Münster ein Urteil gefällt, mit dem es einem Bürger Recht... mehr

CDU-Kritik an fehlenden Kita-Plätzen ist nur polemisch und geht an der Realität vorbei

(23.05.2022) Die Vorsitzende der Dormagener CDU, Frau Anissa Saysay, kritisiert öffentlich, dass der stockende Ausbau... mehr

Rechtsanspruch auf einen Platz im Offenen Ganztag - eine Herausforderung

(11.05.2022) Am 25.04.2022 trat die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen in einer offenen Fraktionssitzung in den... mehr

SPD-Frühjahrsempfang im Zeichen der Solidarität

(11.05.2022) Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand am 4. Mai 2022 in der Kulturhalle in Dormagen wieder der... mehr

Auf ein Wörtchen, natürlich mit Törtchen und Birgit Burdag

(10.05.2022) Am kommenden Freitag, 13. Mai 2022, lädt der SPD Ortsverein Gohr im Rahmen der Gesprächsreihe „Auf... mehr

Neues Sandspielzeug fĂĽr den Spielplatz im Tannenbusch

(05.05.2022) Die ersten warmen FrĂĽhlingstage sind da, die Sonne strahlt und mit ihr fĂĽllen sich auch wieder die... mehr

„Turin is calling“ – Die SPD lädt zur ESC-Party ein

(05.05.2022) Nach zwei Jahren Pause ist sie zurĂĽck, die traditionsreiche ESC-Party der Dormagener SPD und alle BĂĽrger:innen... mehr

Auf ein Bier mit Birgit Burdag

(03.05.2022) Die Veranstaltungsreihe “Auf ein Bier am Rheintor…” der Jusos Dormagen wird auch in diesem Jahr... mehr

Die Zukunft der Pflege im Rhein-Kreis Neuss

(27.04.2022) SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag lud zusammen mit der SPD Dormagen am 19. April zu einer Diskussion... mehr

SPD lädt zur offenen Sitzung zum Schwerpunktthema „Schule und OGS“

(21.04.2022) Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Dormagen lädt alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zu einer... mehr

Arbeitsgruppe soll Handlungsoptionen im Bereich der Energieversorgung erarbeiten

(14.04.2022) Der Schock sitzt tief: Die energieversorgung dormagen gmbh (evd) muss den Arbeitspreis fĂĽr die Versorgung... mehr

Die Zukunft der Pflege - SPD lädt zur Podiumsdiskussion

(13.04.2022) Wie sieht die Zukunft der Pflege aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich am kommenden Dienstag, 19. April... mehr

Weitere finanzielle UnterstĂĽtzung fĂĽr die Dormagener Tafel gefordert

(13.04.2022) Das ganze MaĂź der Auswirkungen des Krieges in der Ukraine wird nach und nach immer deutlicher. Und auch... mehr

Ein BarfuĂźpfad im Tannenbusch fĂĽr besondere SinneseindrĂĽcke

(08.04.2022) Fast jeder kennt das wunderbare GefĂĽhl, barfuĂź am Strand zu laufen. Aber im Alltag haben wir nur noch... mehr

SPD-Landtagskandidatin Birgit Burdag in Delhoven

(06.04.2022) Für kommenden Samstag, 9. April 2022, lädt der SPD Ortsverein Dormagen im Rahmen der Gesprächsreihe... mehr

„Die Tafel hält unsere Stadt zusammen“

(01.04.2022) Die Tafel in Dormagen versorgt wöchentlich 1.400 Menschen aus fast 400 Haushalten und Bedarfsgemeinschaften.... mehr

„Die Erfindung der Hausfrau“ – Resümee zum Internationalen Frauentag

(23.03.2022) Der Ortsverein Zons-StĂĽrzelberg organisierte im Rahmen des Internationalen Frauentag 2022 eine Lesung... mehr

Situation der ukrainischen Schutzsuchenden - SPD fragt nach

(18.03.2022) „Die Menschen aus der Ukraine, die in Dormagen Schutz vor dem Krieg in ihrem Heimatland suchen, heißen... mehr

Dormagener Jugend ruft zum Frieden auf

(10.03.2022) Die politischen Jugendverbände Junge Liberale, Junge Grüne, Junge Union sowie die JUSOS Dormagen rufen... mehr

Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

(01.03.2022) Auf die Bevölkerung der Ukraine trifft derzeit unendliches Leid, weil der russische Präsident Putin... mehr
Meldungsarchiv - Seite 1 von 47 [ 1 ] 2 3 4 > ... Letzte >>